Excite

19 Wochen alter Fötus - Mutter stellt Bilder von Sternenkind auf Facebook - und heizt Abtreibungs-Debatte an

  • f2photographybylexi.files.wordpress.com

Dieser kleine Junge heißt Joshua Walter Fretz - er wurde als Frühchen in der 19 Schwangerschaftswoche geboren - er lebte nur wenige Minuten, dann starb er. Seine Familie trauerte - Joshua Walter war gewollt und geliebt. Er erhielt einen Namen und war ein Familienmitglied - wenn auch nur sehr kurz. Der Abschied, den seine Angehörigen von ihm nahmen, darf man etwas Besonderes nennen: Die Mutter, Lexi Oliver Fretz, stellte die Bilder von ihrem zu früh geborenen Sohn auf Facebook.

Die Bilder von dem Baby in der 19. SSW zeigen das, was man sonst nur auf Ultraschall-Bildern sieht. Faszinierend, die Entwicklung in der 19. Schwangerschaftswoche - der Fötus ist so winzig und dennoch schon fast vollständig ein Mensch. Auch wenn es mehr als traurig ist, dass der kleine Joshua Walter nicht mehr Zeit im Mutterleib verbringen konnte und nicht leben durfte - die Bilder beeindrucken.

Die Fotos des Frühchens, welche die Mutter von Joshua Walter auf Facebook veröffentlicht hatte, warfen in den Vereinigten Staaten eine Debatte auf - nicht, weil die Mutter öffentlich ihr totes Kind zeigt. Sondern die Abtreibungs-Debatte. Anhand der Bilder wird nämlich deutlich, wie früh ein Fötus schon einem Kind ähnelt, ja längst ein Mensch ist.

FOTOS: 19 Wochen alter Fötus - die Bilder von Joshua Walter Fretz

Joshua Walter ist eines natürlichen Todes gestorben - tausende von Babys werden aber alljährlich ganz bewusst abgetrieben. Es ist ein heikles, sehr persönliches Thema, jede Frau trifft ihre Entscheidung aus anderen Gründen. Abtreibungsgegner machen Frauen, die sich bewusst gegen ihr Kind entscheiden, den Vorwurf, sie redeten nur von Zell-Haufen, von noch nicht vollständigen Menschen und nehmen die Bilder von Joshua Walter als Gegenbeweis. Ob das so stimmt - was meinen Sie?

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017