Excite

Das kann man gegen die Winterdepression tun

Es wird wieder kälter, die Tage werden kürzer und die Dunkelheit greift um sich: Da wundert es niemanden, wenn Menschen plötzlich bemerken an einer Winterdepression zu leiden. Doch das muss nicht sein, denn für den Anschlag auf das sonnige Gemüt lässt sich etwas unternehmen, damit die kalten Monate möglichst schnell vorüber gehen.

Fehlendes Serotonin führt zu Mangel

Es ist das Serotonin, was uns im Winter fehlt, denn dieses Hormon sorgt für Glück im Körper und lässt sich mit ausreichend Sonne ganz leicht produzieren. Im Winter hingegen gibt es einen Mangel und der kann nicht selten zu einer Winterdepression führen. Dann haben alle Menschen, die davon betroffen sind, Schwierigkeiten mit der Konzentration und fühlen sich nicht mehr so ausgeglichen. Wer im Winter gerne zu fettigem Essen greift, tut damit auch seinem Gemüt nichts Gutes.

Dabei ist es auch im Winter unerlässlich, sich an die frische Luft zu begeben, um sich vom eigenen Tief wieder zu erholen. Denn ob das Wetter sonnig oder schlecht ist: Licht ist für den Körper auch im Winter sehr wichtig, um nicht in ein tiefes emotionales Loch zu fallen. Auch Sport im Winter ist kein Problem, so sollte man sich überlegen, ob nicht Joggen oder Radfahren für Fitness und Glückshormone gleichzeitig sorgen kann.

Lampen, die Tageslicht erzeugen sind eine weitere Möglichkeit, in der Wohnung für gute Stimmung zu sorgen. Ein frisch aufgebrühter Tee mit Johanniskraut hat ebenfalls die Fähigkeit, dunkle Gemüter wieder aufzuhellen. Bevor man zu Antidepressiva tendiert und einen Arzt aufsucht, kann man den einfachen Blues, den man im Winter hat, auch anders bekämpfen. Melancholie ist keine Krankheit und hier lässt sich leicht Abhilfe schaffen.

Bei langanhaltenden Stimmungstiefs den Arzt rufen

Natürlich muss unterschieden werden zwischen echter Depression und der Winterdepression, die diesen Namen trägt, weil sie immer in den kalten Monaten auftritt. Sollten jedoch ernsthafte Stimmungstiefs länger den Alltag bestimmen, so sollte doch ein Arzt aufgesucht und gemeinsam nach einer Lösung gesucht werden . Ansonsten gilt: So viel Licht wie möglich mitnehmen für einen munteren Tag.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017