Excite

Wo finde ich eine Hebamme?

Während der Schwangerschaft kommt es im Allgemeinen zu einem sehr engen Kontakt zwischen der Schwangeren und der Hebamme. Eine mit Sorgfalt getroffene Auswahl ist daher nicht unwichtig. Sich gut aufgehoben zu fühlen, macht eine Schwangerschaft besonders bei Problemen leichter ertragbar. Viele Informationen, beispielsweise zur Frage 'Wo finde ich eine Hebamme?' und einige Empfehlungen gibt es beim Bund Deutscher Hebammen, in Krankenhäusern und beim Frauenarzt.

Bevor Schwangere sich auf die Hebammensuche begeben, sollten sie einige Dinge klären. Sie müssen festlegen, was ihnen besonders wichtig ist, welche Erwartungen sie an ihre Hebamme stellen und welcher Umfang an Leistungen unverzichtbar ist. Eine Schwangere, die für sich entscheidet, von immer der gleichen Hebamme bis zum Ende der Schwangerschaft begleitet zu werden, findet in einem nahe gelegenen Krankenhaus sicher eine Beleghebamme.

Wird eine Hausgeburt in Betracht gezogen, sollte eine Hebamme bestimmte Voraussetzungen erfüllen und entsprechende Leistungen anbieten. Wichtig sind dabei unter anderem die Entfernung der Hebamme vom Wohnort der Schwangeren und welche zusätzlichen Kurse sie im Angebot hat. Auch die Erfahrungen von Bekannten und Freundinnen können sehr hilfreich sein und die Entscheidung für eine oder eben diese Hebamme beeinflussen.

Nachdem der Arzt die Schwangerschaft festgestellt hat, kann die Suche nach einer Hebamme beginnen. Wer eine Schwangerschaft plant, kann sich natürlich auch zu jedem anderen Zeitpunkt nach einer Hebamme umschauen. Weitere Antworten auf die Frage, wo finde ich eine Hebamme, erhalten Schwangere unter anderem im Internet beispielsweise unter www.hebammen.de. oder www.hebammenverband.de.

Auch durch eine persönliche Nachfrage im Krankenhaus, beim Frauenarzt oder beim Bund Deutscher Hebammen sind Adressen von Hebammen zu erhalten. Die Qualität von Hebammen, egal ob in der Klinik angestellt oder freiberuflich tätig, garantiert eine dreijährige Ausbildung. Grundlegende Orientierung der Fachausbildung sind dabei die Richtlinien des BDH (Bund Deutscher Hebammen).

Hebammen bieten kostengünstig extra Leistungen an

Nachdem die Frage wo finde ich eine Hebamme beantwortet ist, bleibt die Klärung von Kostenfragen. Eine Krankenkasse zahlt typische Vorsorgeuntersuchungen, Geburtsvorbereitungskurse sowie die Kosten der Schwangerschaftsberatung. Oftmals bieten Hebammen über dem Leistungsumfang der Krankenkassen hinausgehende Leistungen zu günstigen Tarifen an. Die Inanspruchnahme einer Geburtshilfe durch die Wunschhebamme oder zusätzliche Yoga-Kurse zahlt die Krankenkasse normalerweise nicht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017