Excite

Altweibersommer 2014 - Fällt der Wiesn-Start ins Wasser?

  • Getty Images

Altweibersommer 2014: Wie wird das Wetter zum Oktoberfest 2014? Laut Wetterprognose könnte es zum Wiesn-Start in München regnen...

Der Altweibersommer 2014 sorgt in Norddeutschland für eine Rückkehr des Sommers, im Süden dagegen könnte der Start des Oktoberfests 2014 in München ins Wasser fallen - für die nächsten Tage ist nämlich Regen vorhergesagt. Doch die Veranstalter hoffen immer noch, dass Petrus die Schleusen nicht allzu doll öffnet. Auch Meteorologen können ja mal irren.

Im Norden der Republik herrscht dagegen momentan eitel Sonnenschein. Ausgerechnet zwei Tiefs sorgen für ein wettermäßiges Hoch. "Ingemar" und "Elisabeth" arbeiten laut dem Deutschen Wetterdienst hervorragend zusammen. "Tief Elisabeth bringt die warme Luft vom Atlantik, Hoch Ingemar sorgt von Skandinavien aus für Sonne", sagt Alexander Hübener vom Hamburger Institut für Wetter und Klimakommunikation.

Bis zu 25 Grad kann das Thermometer steigen. Allerdings nur am Tage. Wer das schöne Wetter nutzen möchte und in den Abendstunden rausgehen will, der sollte eine Jacke mitnehmen. Denn wenn es dunkler wird, kann es bis auf 10 Grad herunter gehen. Außerdem könnte es nachts gelegentlich regnen. Deswegen sollte die Norddeutschen die hohen Temperaturen am Tag nutzen.

Im Süden dagegen ist man nicht ganz so fröhlich gestimmt aufgrund des Wetters. Schon seit Mittwoch werden dort Regenschauer vorhergesagt und das soll sich auch in den nächsten Tagen nicht ändern. Wenn am 20. September 2014 also das Fass zum Start der Wiesn angestochen wird, dann könnte nicht nur das Bier fließen, sondern auch eine ganze Menge Regenwasser.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017