Excite

Ayurveda Ernährung: Immer im Gleichgewicht

Die nichttraditionelle Medizin erfreut sich im Westen schon seit längerer Zeit großer Beliebtheit, die Ayurveda Ernährung ist dabei ein wichtiger Bestandteil der praktischen Techniken, die dazu genutzt werden, um körperliche, geistige und seelische Gesundheit zu fördern. Aus der Sicht von Ayurveda sind der Körper, der Geist und die Seele eng miteinander verbunden. Somit wirken sich auch unsere Ernährungsgewohnheiten darauf aus.

Einer der Grundsätze der Ayurveda Ernährung lautet: Man ist, was man isst. Weniger geheimnisvoll ausgedrückt, bedeutet das, dass schlechte oder unpassende Ernährung sich negativ auf den menschlichen Gesundheitszustand auswirkt. Das innere Gleichgewicht ist der anzustrebende Zustand, zu dem auch das Essen beitragen kann.

In diesem Sinne sind die sogenannten Doshas von großer Bedeutung. Dabei handelt es sich um Typen- oder Zustandbeschreibungen von Menschen. Die Ayurveda Medizin und Ayurveda Ernährung kennt drei Doshas: Vata (auch der energische Zustand), Pitta (auch der wärmende Zustand) und Kapha (auch der verbindende Zustand).

Zu jedem dieser Zustände passen bestimmte Nahrungsmittel. Dabei gilt, dass kaum ein Mensch nur einem Dosha entspricht. Mischtypen sind viel häufiger anzutreffen. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass man sein Essen je nach gegenwärtigem Zustand auswählen sollte, um den Grundsätzen der Ayurveda Ernährung zu entsprechen.

Wenn im Gleichgewicht Vata gestört ist, sollte man warme, flüssige und nährende Speisen zu sich nehmen, beispielsweise Suppen, frisch zubereitete, warme Speisen und eingewichte Trockenfrüchte. Ist dagegen Pitta gestört, so helfen kalte Speisen, die sowohl bitter als auch süß sein können. Blattgemüse und Rohkost sind hier zu empfehlen. Von Milchprodukten und Alkohol ist eher abzuraten.

Um das Kapha-Ungleichgewicht auszugleichen sollte man heiße und scharfe Speisen zu sich nehmen, die nach Möglichkeit nicht allzu schwer sein sollen. Chili, Bohnen und Gerste gehören hier zu den wichtigen Nahrungsmittelbestandteilen. Wie bereits erwähnt, kann man bei der Ayurveda Ernährung keine allgemeinen Empfehlungen geben, sondern muss je nach Einzelfall entscheiden.

Quelle: ayurveda-system.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017