Excite

5 Lebensmittel, um Bauchfett zu verlieren


Die kleinen Polster am Bauch nerven uns doch alle und nahezu jeder plagt sich damit herum. Wenn das Bauchfett trotz Sport einfach nicht so richtig verschwinden will, dann liegt es vielleicht an der falschen Ernährung, deswegen haben wir hier die 5 besten Lebensmittel aufgelistet, die man in seinen Ernährungsplan aufnehmen sollte, wenn man vorne herum abnehmen möchte. Die Avocado ist deswegen eine sehr gute Wahl. Diese Frucht ist nicht nur allgemein gesund, sondern auch noch voller ungesättigter Fette. Man fühlt sich gesättigter und sie stärkt auch noch das Immunsystem.


    Foto: Shutterstock


Eier

Egal, in welcher Form, ob gekocht oder gebraten, Eier sollten in den Speiseplan mit aufgenommen werden. Sie haben eine gute Wirkung auf den Körper, denn sie sind voller Proteine und gesunder Fette. Der große Vorteil von Eiern ist, dass man sehr wenig Kalorien zu sich nimmt, aber sich dennoch für eine lange Zeit satt fühlt. Studien haben außerdem ergeben, dass man nicht so viel an Muskelmasse verliert, wenn man während einer Phase, in der man nicht so oft zum Sport gehen kann, Eier isst. Ernährungsberater raten dazu, nicht mehr als fünf Eier pro Woche zu essen. Allerdings könnte man die Anzahl auch erhöhen, sofern man gesund ist und regelmäßig Sport treibt.



Thunfisch

Wer gerne Fisch zu sich nimmt, den wird es freuen, zu hören, dass dies sehr gut gegen das Bauchfett ist. Vor allem Thunfisch hat sehr viele Proteine. Dadurch nimmt man Proteine zu sich, aber nicht viele Kalorien. Aber man sollte darauf achten, Thunfisch im eigenen Saft zu kaufen und nicht in Öl, denn das würde nur zusätzliche Kalorien bringen. Das gleiche gilt übrigens für Lachs, der auch eine sehr gute Wahl ist. Diese Fischart beinhaltet eine Menge gesunde Omega 3-Fettsäuren und noch viele andere Zusatzstoffe, die der Körper gut gebrauchen kann.


    Foto: Shutterstock


Hühnchenbrustfilets

Hühnchen ist die beste Alternative, wenn es um Fleisch geht, denn es hat wenige Kalorien, aber dafür eine Menge Proteine. Wenn man dieses Nahrungsmittel zu sich nimmt, läuft man auch nicht so sehr Gefahr, dass man plötzlich nachts noch mal Hunger bekommt und an den Kühlschrank, denn durch so ein Verhalten wird Fett aufgebaut, da die Kalorien beim Schlafen dann nicht mehr abgebaut werden können.



Süßkartoffeln

In Zeiten der immer größer werdenen Anzahl an Burgerläden, sind die Süßkartoffelpommes in letzter Zeit zum absoluten Renner geworden, aber man bringt sie irgendwie nur mit dickmachenden Lebensmitteln in Verbindung. Aber das ist nicht richtig. Süßkartoffeln liefern sehr viele Kohlenhydrate bei wenig Kalorien. Dazu sind sie auch noch voller Ballaststoffe, die sich im Magen verteilen und man fühlt sich viel schneller satt. Also wird man sich an Süßkartoffeln bestimmt nicht überfressen und sie helften tatsächlich, das Bauchfett zu verlieren.


Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020