Excite

Bedeutung Transgender: Berührende Geschichte eines Mädchens, das ein Junge sein wollte

Was bedeutet "Transgender"? Und was, wenn ein Kind Dies ist die berührende Geschichte eines Mädchens, das ein Junge sein wollte. Und die Geschichte einer Familie, die ihre Kind glücklich sehen wollte.

Die kleine Ryland wurde als Mädchen geboren. Aber sie wollte kein Mädchen sein - sondern ein Junge. Nur eine Phase? Nicht in diesem Fall. Als die Tochter der Familie Whittington etwas sagte, dass allen den Atem stocken liess, dachten sie um - und wollten ihr Kind vor allem glücklich sehen. Egal, ob nun als Junge oder als Mädchen.

Transgender. "Unser Kind ist ein Transgender". Die Familie Whittington erzählt die Geschichte ihrer Tochter, nein ihres Sohnes Ryland. Die Whittingtons wohnen in den USA, in der Stadt San Diego. Vor sechs Jahren erwarteten sie ein Baby, ein Mädchen. Die Vorbereitungen liefen geordnet, so "wie es sich gehört". Das Kinderzimmer wurde in pink eingerichtet und es wurden Puppen gekauft. Ryland kam zur Welt und alle waren glücklich. Das Kind war gesund. Als Ryland aber ein Jahr alt wurde, stellten die Eltern fest, dass sie gehörlos war - erstmal ein Schock. Doch das Problem konnte gelöst werden. Ryland lernte dank moderner Medizin letztlich zu hören und auch zu sprechen.

Die Familie dachte damals, das grösste Problem hinter sich zu haben. Was sollte da noch kommen? Und dann sagte das Mädchen eines Tages: "Ich bin ein Junge." Ryland verschmähte typische Mädchenkleidung und Mädchenspielzeug. Und es wurde immer intensiver. An eine "Phase" glaubten die Whittingtons bald nicht mehr. Und irgendwann sagte ihre Tochter: "Wenn meine Familie stirbt, werde ich mir die Haare kurz schneiden, um ein Junge zu sein." Ryland war damals 5 Jahre alt. Das war der Punkt, an dem Rylands Familie endgültig aufgerüttelt wurde. Ryland wollte ein Junge sein. Sie, nein er, ist Transgender.

Was bedeutet Transgender?

Transgender bedeutet, dass sich eine Person nicht mit dem Geburtsgeschlecht identifizieren kann und es ablehnt. Das klingt für die meisten vermutlich komisch. Zumal, wenn es von einem Kleinkind kommt. Lernen Kinder doch erst in einem Alter von 3 bis 6 Jahren überhaupt, sich mit einem "Geschlecht" zu identifizieren. Was also passiert, wenn ein Kind in diesem jungen Alter sagt, es wolle dem anderem Geschlecht angehören? Kann ein Kind so etwas überhaupt wissen?

Die Whittingtons begannen damals, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das Mädchen Ryland weinte oft, fragte ihre, Eltern, warum sie so sei. Und weshalb sie in diesem falschen Körper leben müsse. Die Whittingtons entschieden sich zu einem wichtigen, alles veränderndem Schritt: Sie akzeptierten ihr Kind als Transgender. Und statt die vermeintliche Phase zu bekämpfen, schnitten sie Ryalnd die Haare, kauften Jungs-Klamotten und sagten "er", nannten ihn ihren Sohn. Dies teilten sie der gesamten Familie und allen Freunden mit. Mit unterschiedlichen Reaktionen.

VIDEO: Transgender - die Geschichte des Mädchens Ryland, das ein Junge sein wollte

In einem Video auf Youtube, das derzeit die Runde macht, erzählt die Familie ihre besondere und sehr berührende Geschichte. Der siebenminütige Clip dokumentiert Rylands Geschichte und den Wunsch des Mädchens, ein Junge zu sein. Rylands Geschichte soll anderen - Kindern und Eltern - Mut machen. Und Akzeptanz schaffen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017