Excite

So beschäftigen Sie Ihr Kind, während es krank ist

Für Eltern gibt es kaum etwas schlimmeres als ein krankes Kind. Die Sorge ist selbst bei kleinen Erkältungen vorhanden und wenn der Nachwuchs dann auch noch zur Bettruhe oder zumindest zum drinbleiben verdonnert wurde, wird es schnell ziemlich stressig. Natürlich würden Sie Ihrem Kind die Beschwerden abnehmen, wenn Sie könnten, doch das geht leider nicht. Dennoch können Sie für Vergnügen sorgen, mit der richtigen Ablenkung.

Der Teddy-Doktor und die Lesestunden

Vor allem bei sehr kleinen Kindern ist es für Eltern oft eine Herausforderung, dem Nachwuchs die Notwendigkeit der Ruhe zu erklären. Hier ist Kreativität gefragt. Ein tierischer "Doktor" in Form einer Handpuppe oder eines Stofftiers kann die Rolle des Erklärers übernehmen. Viele kleine Kinder lieben es, wenn den Stofftieren plötzlich durch die mütterliche Stimme Leben eingehaucht wird. Und auch der Vater, der in Figur einer Handpuppe auftritt, bringt den kleinen Patienten zum Lachen.

Und wenn es Zeit für ruhige Momente ist, kann eine Lesestunde Wunder bewirken. Was gibt es Schöneres, als sich an die Brust von Mama oder Papa zu kuscheln und spannenden Geschichten zu lauschen? Da wird selbst der unruhigste Patient schnell wieder entspannt und kann sich langsam erholen.

Spielstunden für Groß und Klein

Und wenn der Nachwuchs schon etwas größer ist? Auch dann ist mit ein wenig Geschick und dem richtigen Spielzeug die Langeweile einer Erkrankung schnell überwunden. Je nach Alter des Kindes gibt es schöne Möglichkeiten online zu spielen. Ob Geschicklichkeitsspiele gegen Mama und Papa oder Online-Spiele mit Freunden. Wenn Sie auf regelmäßige Ruhezeiten achten, darf der Nachwuchs bei einer Krankheit ruhig auch mal auf den Bildschirm schauen.

Und was ist mit den ganz großen Kindern? Den erwachsenen Kindern? Die bei einer Erkältung oder anderen Erkrankungen ganz schnell wieder hilfsbedürftig werden? Auch hier ist das Netz ein Paradies für Abwechslung. Ob an einem Online Slot oder im Live-Casino, das Angebot ist vielfältig und wird gern genutzt. Denn wenn man schon einmal krank ist, sollte man auch das machen können, was wirklich Freude bringt.

Mit gesunder Ernährung und Abwechslung schnell wieder fit

Neben der Beschäftigung spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Kleine und große Patienten würden sich am liebsten permanent von Eiscreme und Schokolade ernähren, wenn sie überhaupt Appetit haben. In Maßen ist das auch erlaubt, denn ein bisschen Verwöhnen darf bei einer Krankheit schon einmal drin sein.

Dennoch ist es wichtig, auf Abwechslung und auf gesunde Ernährung zu achten. Wenn also Pommes-Frites auf dem Speiseplan ihres kleinen Lieblings stehen, ergänzen sie die Mahlzeit mit einer leckeren Gemüsebeilage oder mit einem schmackhaften Salat.

Der Körper braucht während einer Krankheit viele Vitamine und ist damit in der Lage, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Und für das seelische Wohl sorgt der leckere, süße Nachtisch, das Kuscheln mit Mama und Papa und die abwechslungsreiche Beschäftigung.

Und selbst wenn der Fernseher einmal eine halbe Stunde zu lang angeschaltet ist, können Sie hier bei einem kranken Kind beruhigt ein Auge zukneifen und sich selbst eine kurze Auszeit gönnen. Bald ist das Schlimmste überstanden und dann wird Ihr Kind wieder draußen toben und sich tatkräftig beschäftigen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021