Excite

Besser schlafen mit Milch

Milch ist in vieler Hinsicht sinnvoll und gesund. Ganz neu ist aber nun, dass sie uns auch dabei helfen kann besser zu schlafen. Man muss also bei Schlafstörungen nicht immer direkt zu einem Schlafmittel greifen, sondern kann sich auch auf natürlichem Weg behelfen.

Der Grund dafür ist das Hormon Melatonin, das auch in der Milch enthalten ist. Melatonin regelt im Körper den Rhythmus zwischen Tag und Nacht und wird vom Organismus selbst gebildet. Je älter man jedoch wird, desto weniger Hormone werden gebildet und man schläft schlechter. Und diese Abnahme betrifft keineswegs nur Senioren, bereits ab dem 15. Lebensjahr nimmt die Produktion ab. Durch Milch kann dieser Verlust wieder zum Teil ausgeglichen werden.

Eine besonders gute Wirkung erzielt angeblich die Milch von Kühen, die nachts gemolken werden. Denn nachts produzieren die Kühe mehr Melantonin und somit steigt auch der Melantoningehalt in der Milch. Zudem lässt eine gras- und kräuterbasierte Fütterung der Tiere den Melantoningehalt um das 15 bis 20fache ansteigen.

Auch darüber hinaus ist Milch gesund und hilft gegen viele Krankheiten und Beschwerden. So ist es bewiesen, dass ein ausreichender Milchkonsum Osteoporose, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Übergewicht vorbeugt. Milch enthält Calcium, mehr als jedes andere Nahrungsmittel, das der Mensch zum Knochenaufbau benötigt. Außerdem beinhaltet sie viele essentielle Aminosäuren, die für den Körperzellenaufbau benötigt werden. Ein Glas Milch am Abend schadet also auf keinen Fall und wenn man damit noch besser einschlafen kann, ist es umso besser.

Quelle: fitforfun.de
Bilder: Sasha Wolff (Flickr), Peter (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017