Excite

7 Geburten-Rekorde von Frauen

In Deutschland wiegt ein durchschnittliches Neugeborenes bei seiner Geburt nach 266 Tagen Schwangerschaft 3500 Gramm, ist 49,50 cm lang und ist in 51,3 Prozent der Fälle ein Junge. Deutsche Frauen sind bei der ersten Geburt ihrer 1,41 Kinder heute im Schnitt 30,7 Jahre alt.

Aber wie alt war die älteste Mutter? Und wie schwer war das schwerste Neugeborene? Diese und andere Geburtenrekorde von Frauen lesen Sie hier:

Foto: Twitter

Die älteste Mutter
Frauen werden jährlich älter bei der Geburt ihrer ersten Kinder - das besagen die Statistiken in fast allen westeuropäischen Ländern. Mittlerweile liegt das durchschnittliche Alter einer Frau bei der Erstgeburt in Deutschland bei 30,7 Jahren.

Im Vergleich zu Rajo Devi Lohan ist dies allerdings gar nichts: Die Inderin war 70 Jahre alt, als sie ihr erstes Kind gebar - rund 20 Jahre nach ihrer Menopause. Nach 55 Jahren kinderloser Ehe gebar sie im Jahr 2008 nach einer künstlichen Befruchtung ihr erstes Kind. Und damit ist sie die älteste erstgebärende Mutter der Welt.

Foto: Twitter

Die jüngste Mutter der Welt
Es gibt diverse Berichte über Acht- und Neunjährige, die aus verschiedenen Gründen schon im Kindesalter schwanger wurden und ihre Babies auch geboren haben sollen.

Lina Medina aus Peru soll angeblich die allerjüngste von ihnen sein - mit fünf Jahren und sieben Monaten hat das Mädchen angeblich ihr erstes Baby zur Welt gebracht.

Foto: Twitter

Die jüngste Mutter der Welt
Es gibt diverse Berichte über Acht- und Neunjährige, die aus verschiedenen Gründen schon im Kindesalter schwanger wurden und ihre Babies auch geboren haben sollen.

Lina Medina aus Peru soll angeblich die allerjüngste von ihnen sein - mit fünf Jahren und sieben Monaten hat das Mädchen angeblich ihr erstes Baby zur Welt gebracht.

Foto: Twitter

Die Frau mit den meisten Geburten
Laut Guinness-Buch der Rekorde hat eine Russin insgesamt 69 Kinder geboren — ihr Name wird nicht genannt, sie wird lediglich als “Ehefrau des Bauern Fjodor Wassiljew aus Schuja” bezeichnet.

Und die vielen Geburten sind auch schon einige zeit her: Zwischen 1725 und 1765 bekam die Frau in 27 Schwangerschaften 16 mal Zwillinge, siebenmal Drillinge und viermal Vierlinge. 67 der Kinder sollen zumindest das Säuglingsalter überlebt haben.

Foto: Twitter

Die meisten Mehrlinge bei einer Geburt
Wegen immer häufiger werdender künstlicher Befruchtungen ist heutzutage eine Mehrlingsgeburt nicht mehr allzu selten. Zwillinge, Drillinge und Vierlinge sind aber noch lange nicht das Maximum - den Rekord für die meisten Kinder bei einer Geburt im Guinness-Buch halten gleich drei Frauen: Jeweils zehn Kinder sind 1924 in Spanien, 1936 in China und 1946 in Brasilien geboren worden. Allerdings sind die Fälle über die extremen Geburten nicht durch medizinische Akten belegt, was also wirklich dran ist, weiß man nicht.

Es gibt weitere Berichte über die Geburt von Neun- und Achtlingen. Aber nur im Fall von “Octomum“ Nadya Suleman aus den USA ist auch bekannt, dass die Säuglinge nach der Geburt überlebt haben.

Foto: Twitter

Das früheste Frühchen
Frieda heißt das früheste Frühchen, das nach seiner Geburt überlebte. Das Mädchen kam nach nur 21 Wochen und fünf Tagen in Kanada auf die Welt, sie wog bei der Geburt 460 Gramm.

Foto: Twitter

Das früheste Frühchen
Frieda heißt das früheste Frühchen, das nach seiner Geburt überlebte. Das Mädchen kam nach nur 21 Wochen und fünf Tagen in Kanada auf die Welt, sie wog bei der Geburt 460 Gramm.

Foto: Twitter

Das leichteste Neugeborene
Das leichteste Baby bei einer Geburt, das auch überlebte, hat Rumaisa Rahman aus den USA im Jahr 2004 zur Welt gebracht. Ihr Mädchen wurde als Zwilling nach 25 Wochen und sechs Tagen Schwangerschaft zur Welt gebracht und wog nur 244 Gramm.

In Deutschland hält den Rekord für das leichteste Neugeborene ein Junge, der 2009 im Göttinger Universitätsmedizin geboren wurde. Er wog nur 275 Gramm.

Foto: Twitter

Das schwerste Neugeborene
Das bei der Geburt schwerste Baby wog 10,8 Kilogramm - es wurde im Jahr 1879 von der 2,27 Meter großen Kanadierin Anna Bates in Ohio geboren. Aber es überlebte nicht, sondern starb schon elf Stunden nach der Geburt.

Das schwerste Neugeborene, das auch überlebt hat, ist laut Guinness-Buch der Rekorde, ein Junge, der der 1955 im italienischen Aversa mit einem Gewicht von 10,2 Kilogramm geboren wurde. Zum Vergleich: Ein durchschnittliches Neugeborenes in Deutschland wiegt bei seiner Geburt 3,5 Kilogramm.

Foto: Twitter

Das schwerste Neugeborene
Das bei der Geburt schwerste Baby wog 10,8 Kilogramm - es wurde im Jahr 1879 von der 2,27 Meter großen Kanadierin Anna Bates in Ohio geboren. Aber es überlebte nicht, sondern starb schon elf Stunden nach der Geburt.

Das schwerste Neugeborene, das auch überlebt hat, ist laut Guinness-Buch der Rekorde, ein Junge, der der 1955 im italienischen Aversa mit einem Gewicht von 10,2 Kilogramm geboren wurde. Zum Vergleich: Ein durchschnittliches Neugeborenes in Deutschland wiegt bei seiner Geburt 3,5 Kilogramm.

Foto: Twitter

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017