Excite

Wie und wann: Fieber senken bei Babys und Kleinkindern

Jeder der Kinder hat, kennt das: Hohes Fieber, das man am liebsten schnell senken will. Aber wann ist das notwendig, hat Fieber nicht auch einen Zweck? Und wann sollte man Fieber senken? Und welche Möglichkeiten gibt es?

Fieber ist keine Krankheit, sondern weist darauf hin, dass der Körper sich gegen Krankheitserreger zur Wehr setzt. Das bedeutet: Fieber hat einen Sinn und sollte nicht wahllos bekämpft werden. Steigt es allerdings zu hoch, sollte man die Temperatur senken. Ab 39 Grad sollten Sie aktiv werden.

Übliche Fiebersenker wie Paracetamol oder Ibuprofen senken das Fieber schnell und effizient. Allerdings sollte man nur auf Medikamente zurück greifen, wenn das Kind wirklich hohes Fieber hat, also mindestens 39 Grad Celsius. Und man darf die Mittel nur wenige Male am Tag anwenden.

Übliche Fiebersenker wie Paracetamol oder Ibuprofen senken das Fieber schnell und effizient. Allerdings sollte man nur auf Medikamente zurück greifen, wenn das Kind wirklich hohes Fieber hat, also mindestens 39 Grad Celsius. Und man darf die Mittel nur wenige Male am Tag anwenden.

Eine weitere Möglickeit, das Fieber ihres Babys oder Kleinkindes zu senken, ist, eine Schicht Kleidung auszuziehen. Das kühlt es etwas herunter.

Baden Sie ihr Baby - hier gilt: Nicht zu heiß und auch nicht zu kalt. Ein lauwarmes Bad kann die Temperatur senken. Diese Methode eignet sich ganz besonders dann, wenn es draußen sehr warm ist - bei einer Sommergrippe beispielsweise.

Auch Wadenwickel können helfen, die Temperatur zu senken. Befeuchten Sie Tücher oder Mullbinden mit lauwarmem Wasser und legen Sie diese auf die Unterschenkel. Tun Sie das nur, wenn die Temperatur wirklich hoch ist. Wenn das Fieber steigt und Ihre Baby von Schüttelfrost geschüttelt wird, sollten Sie darauf verzichten.

Auch Wadenwickel können helfen, die Temperatur zu senken. Befeuchten Sie Tücher oder Mullbinden mit lauwarmem Wasser und legen Sie diese auf die Unterschenkel. Tun Sie das nur, wenn die Temperatur wirklich hoch ist. Wenn das Fieber steigt und Ihre Baby von Schüttelfrost geschüttelt wird, sollten Sie darauf verzichten.

In früheren Zeiten hat man Kinder und sogar Babys mit Alkohol abgerieben, um das Fieber zu senken. Das kann allerdings zu schweren Alkoholvergiftungen führen - tun Sie das also auf gar keinen Fall!

Lassen Sie ihr Kind so viel wie möglich trinken. Am besten eignen sich kaltes Wasser oder Tees. Auch kalte Speisen können dabei helfen, Fieber zu senken.

Kühle Luft kann ebenso fiebersenkend wirken. Fächern Sie Ihrem Kind Luft zu und lüften Sie die Wohnung. Achten Sie allerdings darauf, dass keine Zugluft entsteht.

So lange Ihre Baby oder Kleinkind wirklich hohes Fieber hat, bleiben Sie in der Wohnung. Hier können Sie die Temperatur am besten regulieren. Sollte Ihre Kind von Schüttelfrost gepeinigt werden, halten Sie eine wärmende Decke bereit.

So lange Ihre Baby oder Kleinkind wirklich hohes Fieber hat, bleiben Sie in der Wohnung. Hier können Sie die Temperatur am besten regulieren. Sollte Ihre Kind von Schüttelfrost gepeinigt werden, halten Sie eine wärmende Decke bereit.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017