Excite

Blumenteppiche, Prozessionen und Katzenkopfschießen: Heute feiern Katholiken Fronleichnam

  • Twitter

Heute ist Fronleichnam - zumindest in einigen Teilen Deutschlands. Doch was wird eigentlich gefeiert? Und weshalb ist Fronleichnam nicht in allen deutschen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag?

Was ist Fronleichnam?

Fronleichnam ist ein Hochfest der katholischen Kirche und bezeichnet das "Fest des Leibes und des Blutes Christi." Das Wort setzt sich zusammen aus "Fron" und "Leichnam". Ersteres bedeutet so viel wie "Herr" und "Leichnam" steht für das mittelhochdeutsche "Leib".

Das Fest ist ebenso als Corpus Domini (Latein) oder als Corpus Christi (Englisch) bekannt, regional nennt man es auch den "Prangertag" oder den "Blutstag". Zelebriert wird die leibliche Gegenwart von Jesus Christus. In katholischen Bundesländern ist Fronleichnam ein gesetzlicher Feiertag, jeweils am Donnerstag nach Pfingsten bzw. am 60. Tag nach dem Ostersonntag. 2015 fällt Fronleichnam auf den heutigen 4. Juni.

Wie feiert man Fronleichnam?

Der bedeutendste Teil des Fronleichnamsfestes ist die Heilige Messe mit ihren liturgischen Texten, die sich auf die Eucharistie beziehen. In einigen Orten feiert man den Gottesdienst im Freien, beispielsweise auf öffentlichen Plätzen. Im Anschluss an die Heilige Messe findet eine Prozession, die "Gottestracht", statt, bei welcher Gläubige unter Gebet und Gesang durch die Straßen ziehen. Dieser Festzuges symbolisiert das wandernde Gottesvolk, in dessen Mitte Jesus Christus "das Brot des Lebens" darstellt.

In vielen Orten werden die Straßen entlang des Prozessionsweges mit Altarschellen, Birkenzweigen und gestreuten Blumen, in einigen Regionen auch mit Salutschüssen geschmückt. Auch Prozessionsfähnchen, Bilder, Ornamente und Schriften, die aus Blütenteilen zu Blumenteppichen gelegt werden, sind üblich. Besonders bekannt für ihre wunderschönen Blumenteppiche an Fronleichnam sind die Stadt Hüfingen sowie die Gemeinde Mühlenbach im Schwarzwald.

Fronleichnamsprozessionen zu Pferd oder auf dem Wasser

In einigen Regionen Deutschlands wird die Fronleichnamsprozession auf Pferden, als sogenannter Antlassritt durchgeführt, auf dem Rhein in Köln-Mülheim gibt es eine der bekanntesten und ältesten Schiffsprozessionen. Im Salzkammergut in Hallstatt und Traunkirchen in Österreich hingegen finden Seeprozessionen statt.

Eine weitere, besondere Tradition zum Fronleichnamsfest ist das "Katzenkopfschießen" im nordhessischen Fritzlar. Natürlich werden keine Katzen abgeschossen, sondern Kanonen abgefeuert. Jeweils am Vorabend von Fronleichnam schießen dreimal in Folge die Kanonen, danach erklingen die acht Glocken des Fritzlarer Doms.

Fronleichnam ist in folgenden Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag:

  • 
Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Hessen
  • NRW
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen (regional)
  • Thüringen (regional)

Brückentage 2015: So fallen Neujahr, Ostern und Weihnachten

In folgenden Bundesländern ist Fronleichnam KEIN gesetzlicher Feiertag:

  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017