Excite

Chronische Schmerzen im "Mausarm" – Und was man dagegen tun kann

Vom sogenannten 'Mausarm'... Zwar hat sich die Arbeit des Menschen in den vergangenen 200 Jahren deutlich verbessert, so dass die meisten von uns nicht mehr gezwungen sind, extreme körperliche Belastungen auszuhalten, dennoch kann auch der moderne Bürojob am Computer zu enormen Schmerzen führen. Die Rede ist von chronischen Leiden beim "Mausarm".

Bei der täglichen stundenlangen Arbeit am PC können eine schlechte Sitzhaltung und ein verkrampftes hantieren mit der Computermaus schnell zu einer chronischen Entzündung im Arm führen. Wird diese nicht richtig erkannt, können selbst einfache Bewegungen im Alltag schnell zur Qual werden.

Vom "Mausarm", der im Englischen "Repetitive Strain Injury" genannt wird, kann der gesamte Bereich von Oberarm, Schulter und Nacken sein. Die ersten Beschwerden treten meist relativ unspezifisch auf, verschwinden dabei über Nacht meist wieder. Dabei sollte schon bei den ersten Anzeichen sofort ein Arzt aufgesucht werden, andernfalls droht eine Verschleppung und es wird schwierig für den Körper, die Entzündung ausheilen zu lassen.

Oft greifen Patienten auch zu Medikamenten – davon aber rät Nils Graf Stenbock vom Deutschen Orthopäden-Verband ab. "Damit kann man zwar die Symptome lindern", so Stenbock, "langfristig aber verschleiern sie nur die eigentlichen Ursachen." Bei einer vernünftigen Behandlung muss zunächst der betroffene Arm konsequent geschont werden. Anschließend werden in einer aktiven Therapie Dehn- und Kraftübungen angewandt, um die Körperregionen zu stabilisieren. Bei akuten Schmerzen hilft Wärme bei der Muskelentspannung.

Und nach einer erfolgreichen Therapie und Ausheilung der Entzündung ist es genauso wichtig, künftig einen Rückfall zu vermeiden. Damit die chronischen Schmerzen beim "Mausarm" möglichst nicht wieder kommen, sollte man seinen Arbeitsplatz den eigenen Bedürfnissen anpassen. So empfiehlt es sich, ergonomische Tastaturen und Handauflagen zu benutzen, so dass sich die Handhaltung verändert. Zudem können ein guter Stuhl und eine aufrechte Sitzposition auch dabei helfen, den "Mausarm" zu verhindern.

Quelle: Sueddeutsche.de
Bild: Perfecto insecto (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017