Excite

Was versteht man unter Coronavirus

Das Coronavirus verursacht bis zu 30 % der alljährlichen Grippeinfektionen beim Menschen. Meist verlaufen diese harmlos. Es gibt jedoch verschiedene Stämme des Erregers, u.a. auch das gefährliche SARS Virus. Dieses verursacht eine schwere Lungenkrankheit, an der weltweit 2002 und 2003 775 Menschen starben. Jetzt befürchen Wissenschaftlicher, dass das neu entdeckte Coronavirus von Mensch zu Mensch übertragbar ist.

Symptome und Ansteckungsgefahr

Symptome einer Erkrankung mit dem Coronavirus sind u.a. hohes Fieber, Muskel- und Kopfschmerzen, ferner Halsweh, Müdigkeit und Schwindelgefühl. Das klingt erst einmal nach einer normalen schweren Erkältung oder Grippe. Wer jedoch in Ländern wie China, Singapur, Vietnam oder Kanada gewesen ist, sollte einen Arzt aufsuchen und auf die Gefahr einer Coronavirusansteckung hinweisen.

In der nordfranzösischen Stadt Lille gibt es aktuell 2 Fälle. Beide Patienten waren im gleichen Krankenzimmer untergebracht. Einer hatte zuvor die Stadt Dubai bereist und seinen Mitpatienten sehr wahrscheinlich angesteckt, bevor die Diagnose gestellt worden war. Jetzt befinden sich die Patienten selbstverständlich auf der Isolierstation.

Auch in Deutschland wurden 2 Fälle gemeldet. Einer aus Essen, der zweite aus München. Dieser Patient war vorher in Katar, einer Stadt in den Vereinigten Arabischen Imeraten. Bei ihm verlief die Krankheit leider tödlich.

Aus Saudi Arbabien wurden im Jahr 2012 die ersten Fälle von Patienten gemeldet, die sich mit dem neuen Caronavirus infiziert haben. In der gesamten Golfregion gab es 18 Todesfälle, weltweit sind 30 Infizierte bekannt.

Schützen kann man sich vor einer Infektion, in dem man nahen Kontakt zu bereits Infizierten meidet. Auch das Tragen von Mundschutz scheint angebracht. Natürlich ist auf strikte Desinfektion und Hygiene zu achten, besonders das gründliche Waschen der Hände stellt einen Schutz vor Ansteckung dar.

SARS Virus fordert Todesopfer

Zu dem Coronavirus zählt auch das sogenannte SARS Virus. Dieses löst eine Lungenerkrankung aus, die schwere Atemnot und einen trockenen Husten verursacht. Manche Patienten müssen sogar künstlich beatmet werden. Leider verläuft diese Viruserkrankung in seltenen Fällen sogar tödlich.

Von den ersten grippeähnlichen Anzeichen bis zum Ausbruch vergehen ca. 5 Tage. Nach weiteren 8 bis 10 Tagen ist die Kranheit aber meist überstanden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017