Excite

Creme oder Spray? Sonnenschutzmittel im Test

Sommer, Sonne, Strand und - klar - Sonnenschutz. Aber was schützt unsere Haut wirklich vor den gefährlichen UVA und UVB Strahlen? Im Handel gibt es zahlreiche Angebote, die uns wirksamen Schutz versprechen - und neben diversen Schutzfaktoren gibt es die Produkte auch noch als Öl, Creme oder als Spray. Dickflüssig, dünnflüssig, durchsichtig, mit und ohne Duftstoffe, mit Bräunungsbeschleunigern und für alle Hauttypen - von trocken bis fettig. Auch im Preis unterscheiden sie sich teilweise sehr stark.

Aber macht das einen Unterschied? Oder ist es lediglich Geschmacksache, welches der Produkte man nutzen sollte? Und ist Teuer besser als Billig?

    Twitter

Die Testsieger

Laut Stiftung Warentest liegt Sonnenmilch ganz klar vorn und bestimmt die Rangliste der Testsieger. So wurden die "Douglas Sun Sonnenmilch", die bei Penny und Rewe erhältliche "Total Sun Sonnenmilch" sowie die "Cien Sun Sonnenmilch" von Lidl mit einer Durchschnittsnote von 1,6 beurteilt. Sonnensprays erhielten ebenfalls Noten von "gut" bis "sehr gut".

Die Testverlierer

Was aber auffällt: Teure Fabrikate sind nicht besser als günstige! Im Gegenteil, preisintensive Artikel wie die "Eco Sonnenlotion" für sensible Haut und die "Tiroler Nussöl Sonnenmilch" fielen komplettt durch. Beide erhielten lediglich die Testnote 5.0 - im Klartext: Mangelhaft. Das "Tiroler Nussöl" bekam die schlechte Note beim Keimbelastungstest, die "Eco Sonnenlotion" hingegen versagte beim UVA-Schutz.

Von verführerisch nach Kokos oder Mandeln duftenden Ölen sei generell abzuraten, weil diese in fast allen Fällen gar keinen Schutz gegen die UV-Strahlen der Sonne bieten.

Natürliche Bräune von innen: Die besten 10 Lebensmittel, um braun zu werden

Um einen wirksamen Schutz der Haut zu garantieren, empfiehlt die Stiftung Warentest Produkte mit einem sehr hohem Sonnenschutzfaktor von mindestens 30, wenn nicht gar 50. Bei Kindern sei immer der höchstmögliche Schutzfaktor zu wählen. Mit dem natürlichen Schutz der Haut multipliziert, verlängern Cremes oder Sprays diesen um die entsprechende Zeit - also um das 30- beziehungsweise 50-Fache.

Und nochmals zur Erinnerung: UVA-Strahlen sorgen für eine vorzeitige Hautalterung, weil sie tief in unter die Hautoberfläche dringen. Die UVB-Strahlen sind hingegen für den unliebsamen Sonnenbrand verantwortlich.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017