Excite

Der richtige Ort für die Geburt

Wenn die Geburt bald vor der Tür steht, stellt sich die Frage, wo das Baby am besten geboren werden kann. Und es ist gar nicht so einfach eine schnelle Entscheidung zu treffen, denn es gibt viele Möglichkeiten, wo und wie die Geburt stattfinden kann. Wie diese aussehen, stellen wir hier vor.

Besonders wenn man in größeren Städten wohnt hat man oft die Qual der Wahl. Es gibt meist mehrere Krankenhäuser, die über eine Entbindungsstation verfügen. Am besten findet man durch eine Kreißsaalbesichtigung heraus, welche Klinik einem am besten gefällt und wo man sich gut aufgehoben fühlt. Man kann auch Termine mit dem Oberarzt oder der Chefhebamme vereinbaren, um seine Vorstellungen und Wünsche, wie die Geburt ablaufen soll, abzusprechen.

Wenn es schon in der Schwangerschaft zu Komplikationen mit dem Baby gekommen ist oder eine Mehrlingsgeburt ins Haus steht, sollte man am besten eine Klinik auswählen, die auch über eine Kinderstation verfügt, in der das Neugeborene sofort optimal versorgt werden kann, wenn es nach der Geburt Hilfe von Spezialisten benötigt. Wenn die Frau schon vor der Geburt weiß, dass sie per Kaiserschnitt gebären muss oder möchte, ist ebenfalls nur eine Entbindung in der Klinik möglich.

Falls aber alles in Ordnung ist und die Schwangerschaft ohne Probleme verlaufen ist, kann man sein Kind auch in einem Geburtshaus zur Welt bringen. Hier übernehmen erfahrene Hebammen die Leitung der Geburt, ein Arzt ist nicht anwesend. Falls es während der Geburtsphase zu Komplikationen kommt, muss man mit dem Krankenwagen in die nächstgelegene Klinik gebracht werden. Für Frauen, denen die Krankenhausatmosphäre nicht zusagt, ist ein Geburtshaus eine gute Alternative.

Zuletzt gibt es auch die Möglichkeit sein Kind zu Hause zu gebären. Wenn man sich in den eigenen vier Wänden am besten aufgehoben fühlt und eine Hebamme hat, der man absolut vertraut, kann man sich für eine Hausgeburt entscheiden. Auch hier gilt, dass es keine Risiken in der Schwangerschaft gegeben haben darf. Von Vorteil ist es außerdem, wenn es sich nicht um die erste Geburt handelt, die werdende Mutter also schon weiß, was auf sie zukommen wird.

Bild: www.rbk.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017