Excite

Deutschland rüstet sich gegen die Schweinegrippe

Nachdem auch hierzulande die Anzahl der Infektionen mit Schweinegrippe ansteigt, hat die Bundesregierung beschlossen eine groß angelegte Impfaktion in der Größe von 50 Millionen Impfdosen vorzubereiten. Die Impfung ist freiwillig und kostenlos und soll sich erst einmal an 25 Millionen Bürger richten.

Wie Welt Online berichtet, betreffe das zum einen Personen, die alltäglich in regem Kontakt mit anderen Menschen stehen. Dazu zählen Berufsgruppen wie Feuerwehrmänner, Polizisten, Rettungssanitäter oder allgemein Menschen, die im öffentlichen Dienst arbeiten. Gleichzeitig sollen auch chronisch Erkrankte wie Diabetiker, Asthmatiker und überwichtige Menschen bevorzugt den Impfstoff erhalten.

Die Impfung findet dann in zwei Impfdurchgängen statt, weil es sich bei dem Erreger der Schweinegrippe um einen neuen Virustypen handelt. Die Regierung hatte in den letzten Monaten kaum reagiert und wartete bisher auf neueste Entwicklungen. Nun werden bereits die ersten Gespräche mit den Herstellern der Impfstoffe geführt. Die Gesundheitsminister haben sich bereits darauf verständigt, Impfstoff für 30 Prozent der Bevölkerung zu besorgen.

Die gesetzlichen Krankenkassen haben sich bereits darauf geeinigt, die Kosten für die Impfung zu übernehmen, ebenso wie die privaten Krankenkassen, die sich an den Kosten beteiligen wollen. Bisher ist Deutschland mit 834 Schweinegrippefällen relativ verschont geblieben, allerdings befürchten die Behörden, dass die Zahl der Infizierten zum Herbst und Winter hin ansteigt, wegen der saisonal bedingten Grippeerkrankungen. Die ersten Impfstoffe werden frühestens ab dem September ausgeliefert. Wer sich ansonsten gegen die Schweinegrippe schützen möchte, kann unter der Homepage der Bundesregierung ein Faltblatt zu dem Thema Impfung etc. herunterladen.

Bild: iyasser .com, ZaldyImg (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017