Excite

Die beliebtesten Vornamen Deutschlands 2008

Wie jedes Jahr werden am Anfang des Jahres die beliebtesten Vornamen Deutschlands veröffentlicht. Dabei sind es nur kleine Differenzen die sich in den vorderen TopTen ergeben, dennoch gibt die Liste definitiv Aufschluss über Trends in Sachen Namensgebung. Die wirklichen Unterschiede zeigen sich in der Entwicklung über die Jahrzehnte hinweg. Die Umfrage wird einmal jährlich von der Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden durchgeführt.

Bei den Mädchen hat der langjährige Favorit Marie seine Pole Position verloren und büßte ihn gegen die letztjährige Nummer zwei 'Sophie/Sofie' ein. Die Namen 'Maria' mit Platz drei und 'Anna/Anne' mit Platz vier konnten ihre Position zum Vorjahr halten. Ein ganzes Stück nach vorne gerückt, ist der Name 'Mia', der von Platz zwölf auf neun gesprungen ist. Ob das mit dem Erfolg der Band zu tun hat?

Platz eins belegt bei den Jungen der 2007 noch Zweitplatzierte 'Maximilian' und drängt damit die vorherige Nummer eins 'Leon' auf Platz drei. Die Namen 'Paul' und 'Luca' halten ihre Plätze vier und fünf, die sie auch im Vorjahr innehatten. Wieder in die TopTen geschafft hat es der Name 'Tim' und zwar von zwölf auf zehn.

Viel verändert hat sich also nicht. Allerdings gibt es einen wachsenden Trend zu individuellen Namen, so wurden die Hälfte aller Namen, die in 2008 ausgewählt worden sind, tatsächlich auch nur einmal vergeben. Das unterstützt eine Studie, die untersucht hat welche Assoziationen einzelne Vornamen wecken. Je älter die Person geschätzt wird, die man mit dem Vornamen assoziert, umso weniger intelligent und attraktiv wird die Person eingeschätzt. Der Großteil der TopTen gilt als zeitlos und während der Trend zum individuellen Namen den Gegenpol zu altmodisch klingenden Namen wir 'Holger', 'Gertrud' und 'Gernot' bildet.

Bild Axel Bührmann (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017