Excite

Die nächste Generation des Zauberwürfel: Der V-Cube

Wie viele Generationen an jungen und alten Menschen sind seit der Erfindung des Zauberwürfels an seinen farbigen Flächen schlicht verzweifelt? In den 70er Jahren erfand der ungarische Bauingenieur und Architekt Erno Rubik das einzigartige Spielgerät, das sich besonders in den 80ern weltweit größter Beliebtheit erfreute.

Überall auf der Welt versuchten Mathematiker und Besessene immer neue Strategien zu ersinnen, um die farbigen Flächen mit möglichst wenig Drehungen in Einklang zu bringen und den Würfel zu lösen. In der Ursprungsversion betrug die Kantenlänge des Zauberwürfels 57,5 mm.

Nun aber hat ein neuer Zauberwürfel die Bühne betreten – der V-Cube. Er wird angepriesen als der Zauberwürfel des 21. Jahrhunderts und kommt deutlich komplizierter daher als sein Vorgänger. Deutlich mehr farbige Flächen gilt es durch schnelle Handhabe miteinander zu kombinieren.

Rubik-Würfel: Google Doodle zum 40. Geburtstag des Zauberwürfels von Erfinder Ernő Rubik

Der neue V-Cube ist in der 7er Version besonders stattlich. Bestand der ursprüngliche Würfel noch aus 3x3x3 farbigen Flächen auf jeder Seite, so hat kommt der 7er erwartungsgemäß mit 7x7x7 Flächen daher. Und wie beim alten Würfel, hat sich die große Fangemeinde auch jetzt wieder daran gemacht, ihr Können und ihre Schnelligkeit auch am V-Cube auf Competitions zu testen.

So wird der V-Cube gelöst

Quelle: Kanyeuniversecity.com
Bild: v-cubes.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017