Excite

Dritte Zähne - gibt es Alternativen?

Der Gang zum Zahnarzt ist für viele Menschen gleich bedeutend mit dem Gang zum Schafott. Vor allem mit fortschreitendem Alter haben viele Menschen Angst, Sie könnten Ihre Zähne verlieren und seien daher bald auf dritte Zähne angewiesen. Der Mediziner spricht dann von einer Totalprothese. Aber das ist schon lange nicht mehr Ihre einzige Möglichkeit, es gibt durchaus andere Alternativen, wie zum Beispiel eine festsitzende Prothese oder eine Kombinationsversorgung, die dann durch Implantate gehalten wird.

Die festsitzende Totalprothese saugt sich auf die Schleimhaut des Kieferkamms fest, da die Prothesenränder dementsprechend gestaltet werden. Im Optimalfall ist die Passung daher so gut, dass keine Haftcreme benötigt wird. Allerdings verändert sich ein Kiefer in gewissen Zeitspannen, so dass die Prothese regelmäßig angepasst werden sollte um Druckstellen und ähnliches zu vermeiden.

Falls Sie noch ausreichend Zähne besitzen, an denen ein Zahnersatz befestigt werden kann, ist eine herausnehmbare Prothese mitunter die kostengünstigere Variante. Eine Möglichkeit ist hierbei die Modellgussprothese. Diese sind leichteinzugliedern und werden an den noch vorhandenen Zähnen durch Metallklammern befestigt. Allerdings können die gesunden Zähne durch das Verfahren beschädigt werden, so dass eine vorherige Überkronung der sogenannten Verankerungszähne sinnvoll sein kann. Allerdings spricht der ein oder andere ästhetische Blick gegen diese Variante des Zahnersatzes.

Um sich für eines der Modelle zu entscheiden und eine adäquate medizinische Behandlung zu erhalten, sollten Sie ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihrem Zahnarzt führen. Bei wichtigen Entscheidungen kann es durchaus sinnvoll sein verschiedene Meinungen einzuholen. Auch ein Gespräch mit der Krankenkasse bezüglich einer möglichen, anteiligen Kostenübernahme kann durchaus sinnvoll sein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017