Excite

Durch langsames Essen Weihnachtspfunde loswerden?

Dass langsameres Essen nicht nur gesünder ist, sondern auch tatsächlich helfen kann, schlank zu bleiben oder zu werden, fand nun eine Studie der Universität von Osaka in Japan heraus. Die Studie befragte insgesamt 3.000 Menschen zu ihren Essgewohnheiten und fand dabei Interessantes heraus.

So verdopple jeder, der regelmäßig sein Essen die Kehle hinunterschlingt, die Gefahr des Übergewichts. Denn da ein Sättigungsgefühl des Körpers sich stets erst nach 15 bis 20 Minuten einstelle, merke man somit erst verspätet, dass der Magen eigentlich bereits voll ist. Eine komplette Mahlzeit sollte daher nicht in 5 Minuten einfach hastig verdrückt werden.

Dabei sind meist Essgewohnheiten mit von der Partie, die schon im Kindesalter erlernt werden. Gehen die Eltern mit schlechtem Beispiel voran, und fehlt dann noch die Zeit, in Ruhe mit den Kindern zu Tisch zu sitzen, kann dies Folgen für das ganze Leben haben. So raten Experten betroffenen Erwachsenen zu bewussterem Kauen – wenn jeder Bissen Anfangs bis zu 20-mal gekaut werde, kann so Schritt für Schritt das Ess-Tempo gedrosselt werden.

Außerdem hilft es bereits, wenn überdimensionierte Portionen von den Tellern verschwinden und Essen zum bewussten Ereignis wird. Schaufelt man gedankenlos vor dem Fernseher Nahrung in sich herein, bleibt dem Körper kaum eine Möglichkeit mit einem Sättigungsgefühl die Warnsignale zu senden. Und was am aller wichtigsten ist: Langes Kauen und langsames Essen machen nicht nur schlank, sondern steigern auch den Geschmack – denn Aromen brauchen im Mund ihre Zeit, um sich zu entfalten. Na dann, guten Appetit!

Quelle: Fem.com
Bild: makelessnoise(Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017