Excite

Hilfe bei Durchfall

Wie sich Durchfall anfühlt, bedarf keiner Beschreibung. Durchfall ist unangenehm, schmerzhaft und kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Doch das wohl Schlimmste an Durchfall sind die Hemmung öffentlich mit der Krankheit umzugehen. Es gib Hilfsmittel, die die Symptome lindern und eine schnellere Heilung hervorrufen können. Welche Schritte man einleiten sollte, erfahren Sie hier.

Diagnose und Behandlung von Durchfall

Die Symptome von Durchfall sind klar: Häufiger Stuhlgang, der in der Regel mit lästigen Bauchkrämpfen verbunden ist. Dazu kommen Übelkeit sowie Schmerzen am Darmausgang, da der flüssige Stuhl seine Spuren hinterlässt.

Wen es sehr übel erwischt, der leidet nicht nur an einem sehr starken Stuhldrang sondern auch an Erbrechen. Fest steht, man weiß, wenn man an Durchfall leidet. Doch was kann man tun?

Wenn es sich um akkuten Durchfall handelt, man also nur für eine kurze Dauer von etwa fünf Tagen die oben genannten Symptome erkennt, kann man selbst auf Diagnose-Jagd gehen:

  • Hat man Lebensmittel zu sich genommen, die eventuell vergiftet waren oder bei denen Salmonellengefahr besteht (z.B. Eis, Eier, Mayonese)
  • Hat man eventuell Medikamente zu sich genommen, die Durchfall als Nebenwirkung haben können?
  • Hat man sich eventuell eine Infektion eingeholt, zum Beispiel bei Arbeitskollegen, die schon an dem selben Problem gelitten haben.

Diese Fragen können helfen, um die Ursache zu analysieren, was dann die Beseitigung dieser vereinfachen kann. Geht man davon aus, dass es sich nicht um eine ernsthafte Erkrankung handelt, kann man den Durchfall erstmal mit einfachen Hilfsmitteln bekämpfen.

Dazu gehört Bentonit, dass es rezeptfrei in der Apotheke gibt und den Magen erst mal richtig aufräumt. Die Behandlung kann durch Flohsamen beschleunigt werden. Flohsamen erhält man im Reformhaus.

Flüssigkeit und Nahrung dürfen nicht fehlen!

Wenn man an Durchfall leidet, muss man viel Wasser zu sich nehmen, da der Körper durch den flüssigen Stuhlgang sehr viel Flüssigkeit verliert. Um einem Schwächefall vorzubeugen, kann man zu Salzstangen oder einer Banane greifen.

Dauert der Durchfall länger als fünf Tage, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen. Da der Körper durch den häufigen und flüssigen Stuhlgang wichtige Nährstoffe, Mineralien und Vitamine verliert, kann es im schlimmsten Fall sogar zum Todesfall kommen, wenn man die Krankkeit nicht behandelt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017