Excite

Offenbar ein Renner: Das Ebola-Kuscheltier ist ausverkauft

  • Website giantmicrobes.com

Das Ebola-Kuscheltier scheint ein absoluter Renner zu sein, der Hersteller meldete jetzt, dass es ausverkauft ist. Es klingt eher wie ein geschmackloser Scherz, aber ein plüschiges Ebola-Virus gibt es wirklich. Sie sind hellbraun und sind genau so gekrümmt, wie ein Virus der gefährlichen Krankheit unter einem Mikroskop aussieht.

Es gibt ja eine Menge skurile Sachen im Internet zu kaufen. Aber dieses Kuscheltier gehört sicherlich zu den merkwürdigsten. Auf der Website giantmicrobes.com kann das Ebola-Kuscheltier erworben werden. Und das haben die Menschen wohl schon ziemlich oft gemacht. "Out of stock" bekommt man zu sehen, wenn man sich den kuscheligen Erreger bestellen möchte. Es gibt auch einen deutschen Ableger davon mit dem Namen Riesenmikroben.de.

Dabei ist der gar nicht mal billig. Wer sein Kind mit einer als Plüschtier getarnten gefährlichen Krankheit kuscheln lassen möchte, der muss dafür 10 Dollar überweisen. Allerdings ist die Idee dahinter durchaus nachzuvollziehen. Den Kleinen soll auf spielerische Weise vermittelt werden, dass es gefährliche Krankheiten gibt.

Allerdings könnte der Plüsch-Virus dafür sorgen, dass Ebola verharmlost wird und Kinder dies gar nicht ernst nehmen, sondern sogar süß und gut finden. Und die Website hat noch viel mehr Virus-Kuscheltiere wie Magenschmerzen, Milzbrand oder Malaria im Angebot. Insgesamt sind es über 150. Es gibt quasi ein Plüschtier zu jedem Virus. Und die sehen alle irgendwie süß und so gar nicht gefährlich aus.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017