Excite

England: Hund findet kein Zuhause wegen orangener "Teufelsaugen"

  • Pets at Home/Twitter

Wegen seiner angeblichen Teufelsaugen findet der schwarze Collie "Bagheera" kein neues Zuhause, nun hat ein Tierheim in England sich gemeldet, dass es den Vierbeiner mit den orangenen Augen aufnehmen möchte und einen neuen Besitzer finden wird. Die Verantwortlichen des Tierheims haben sogar gewettet, dass sie für "Bagheera" bald ein neues Heim gefunden haben.

Benannt ist die Mischung aus einem belgischen Schäferhund und einem Collie nach dem Panther aus dem "Dschungelbuch". Seit er sechs Monate alt ist, lebte er in einem Tierheim in Italien. Doch dort fand sich kein neuer Besitzer, weil die Menschen sich vor seinen stechend orangenen Augen fürchteten. Nun soll es in England besser werden.

In England scheint der Hund mit den vorstechenden Augen nun besser aufgehoben zu sein: "Er ist wunderbar und inzwischen ist er auch zutraulicher geworden", meint Tierpflegerin Alice Breaks. Weil er schon als Welpe nur das Tierheim kennt, sei Bagheera ein wenig schreckhaft und zurückhaltend geworden. Nun soll ein Heim gefunden werden, in dem sich ein erwachsenes Paar um das Tier kümmert. Für Kinder ist die Colliemischung eher nicht geeignet.

Die orangenen Augen sind bei Hunden sehr selten. Es handelt sich dabei um eine Laune der Natur, die nicht oft vorkommt. Die Augenfarbe ist das Ergebnis eines sehr seltenen Genes. "Verantwortlich für die Augenfarbe sind die Eltern, in dieser Form kommt es wirklich nicht oft vor", sagt Philip Robinson, der Tierarzt des Heimes "Battersea Dogs & Cats". Dort hofft man nun, ein permamentes Zuhause für Bagheera finden zu können.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017