Excite

Was sind entschlackende Lebensmittel?

Die Schlacken, die sich im Körper anlagern, entstehen vorwiegend durch eine ungünstige Ernährung, aber auch durch Umweltgifte, Stress und Medikamente. Auch leiden viele Menschen durch einen stressigen Alltag und Zeitdruck an Bewegungsmangel. Um Ihren Körper nun von diesen Schlacken zu befreien, benötigt es einer Umstellung Ihrer bisherigen, gewohnten Ernährungsweise. Die Regel heißt 3:1, was bedeutet, der Anteil der basischen Kost sollte 3mal so hoch sein, wie der Anteil der sauren Kost.

Sie wissen nicht, welche Nahrungsmittel in die Gruppe der basischen und welche in die der sauren gehören? Die Unterscheidung ist nicht allzu schwierig. Tierische Produkte wie Fleisch, Fisch, Wurst und Milchprodukte gehören zur sauren Kategorie. Auch Getreidesorten werden zu einem Großteil hier eingeordnet.

Gemüse und Obst sind in als basische Nahrungsmittel zu markieren. Als besonders entschlackende Lebensmittel gelten beispielsweise Ananas, Papaya und Mangos, da ein enthaltenes Enzym die Verdauung positiv beeinflussen kann. Auch Erdbeeren und Melone wirken entwässernd und kurbeln den Stoffwechsel an.

Entgiftende Gemüsesorten sind z. B. Ruccola oder Chicorée, sie haben außerdem eine sehr positive Wirkung auf die Leberfunktion. Eine leicht zu merkende Eselsbrücke ist: Alle bitter schmeckenden Gemüsesorten und Kräuter wirken in der Regel entschlackend. Also würzen Sie Ihre Speisen einfach mit Ingwer, Schnittlauch und Petersilie.

Und vergessen Sie nicht, dass Schlacke und Gifte ausgeschwemmt werden müssen, Sie sollten daher 2-3 Liter Wasser trinken am Tag, allerdings ohne Kohlensäure. Auch Brennesseltee stellt eine gute Alternative dar. Versuchen Sie Ihre Speisen außerdem so wenig wie möglich zu salzen.

Zusätzlich sollten sie ab und zu in die Sauna und schweißtreibenden Sport betreiben, das regt den Stoffwechsel an und schwemmt Gifte aus dem Körper.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017