Excite

Entzüngungshemmer - Oregano ein Heilkraut?

Oregano heilt Entzündungen? In der Tat kennt man das Gewürz Oregano eher als Pizzagewürz, als mediterranen Geschmacksverstärker. Doch nun haben Forscher der Universität Bonn und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich entdeckt, dass das Gewürz Oregano einen heilsamen Wirkstoff hat.

Eventuell lässt sich die Substanz namens Beta-Caryophyllen (E-BCP) gegen Entzündungen, aber auch gegen Erkrankungen wie Osteoporose oder Arterienverkalkung einsetzen. Die Wissenschaftler verabreichten den Wirkstoff Mäusen mit einer entzündeten Pfote, wobei in sieben von zehn Fällen sich die Symptome besserten. E-BCP könnte also als Ausgangspunkt für neue Medikamente infrage kommen.

E-BCP ist ein Inhaltsstoff, der nicht nur in Oregano, sondern in vielen Gewürz- und Nahrungspflanzen enthalten ist, so beispielsweise auch in Basilikum, Rosmarin, Zimt und schwarzem Pfeffer vor. Mit der Nahrung nehmen wir also fast täglich bis zu 200 Milligramm des Moleküls auf.

Jetzt aber nicht alles mit Oregano würzen! "Es ist ähnlich wie mit Antidepressiva: Die helfen zwar gegen Depressionen. Ein Gesunder bekommt durch sie aber keine bessere Laune", so Andreas Zimmer vom Bonner Institut für Molekulare Psychiatrie des Universitätsklinikums Bonn.

E-BCP dockt nämlich an bestimmte Empfängerstrukturen in der Zellmembran an, die sogenannten Cannabinoid-CB2-Rezeptoren, wodurch sich das Verhalten der Zelle verändert. Sie schüttet dann beispielsweise weniger entzündungsfördernde Signalstoffe aus. Die Tatsache, dass E-BCP außerdem keinen berauschenden Effekt hat macht das Gewürz Oregano als Therapiegrundlage, um Entzündungen zu heilen, noch interessanter.

Quelle: Focus-Online
Bild: Eduardo Aparicio (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017