Excite

Erste Erfolge mit möglichem HIV-Impstoff

Wissenschaftler in Thailand haben bei medizinischen Experimenten zum ersten Mal einen Impfstoff gegen den HIV-Virus erfolgreich getestet. Die experimentelle Studie wurde durch das thailändische Gesundheitsministerium, sowie von US-Streitkräften gefördert. Bei dem Impfstoff handelt es sich eigentlich um zwei Impfstoffe, die kombiniert werden und sich in der Kombination gegenseitig verstärken.

Wie Welt Online berichtet, wurde der Impfstoff an 16.000 freiwillige Männer und Frauen verteilt, wobei die eine Hälfte den tatsächlichen Impfstoff erhielt und die andere Hälfte ein Placebo verabreicht bekam. Dabei stellte sich heraus, dass sich in der geimpften Gruppe mit 51 Personen, weniger Personen mit Aids angesteckt haben, als in der Placebo-Gruppe mit 74 Infizierten.

Nach ersten Untersuchungen stellt sich heraus, dass der kombinierte Impfstoff das Risiko einer Ansteckung mit HIV um etwa 30 Prozent senkt. Trotz des Erfolgs sind sich Wissenschaftler weltweit einig, dass dies nur der erste Schritt einer erfolgreichen Bekämpfung von HIV und der Immunschwäche Aids ist. Trotz alledem geben diese ersten Erfolge mit einem möglichen HIV-Impfstoff der Forschung einen neuen Auftrieb, nachdem Wissenschaftler annahmen, dass kein Impfstoff gegen HIV und Aids entwickelt werden könnte.

Bild: Jon Rawlinson (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017