Excite

Fitnessgeräte: Der Stepper strafft Po und Beine!

Stepper sind beliebte Fitnessgeräte und aus den Studios nicht mehr wegzudenken. Bei dem Stepper werden die Bewegungen beim Treppesteigen nachgeahmt. Das Trainig eignet sich daher besonders für Frauen, die ihre Problemzonen wie Gesäß und Oberschenkel trainieren möchten. Mittlerweile gibt es sie in verschiedenen Ausführungen: Als Swing-Stepper oder als einfache Ausführung ohne Handgriffe und Computer, die sogenannten Mini-Stepper.

Diese Fitnessgeräte eignen sich besonders für den Hausgebrauch, da diese Art von Stepper klein, handlich und somit leicht zu verstauen ist. Die einfachen Ausführungen sind mit Hydraulikzylindern ausgestattet, anhand derer man auch den Widerstand individuell einstellen kann. Die besseren, aber natürlich auch teureren Geräte verfügen über eine Wirbelstrombremse, die Schwungmasse wird hier durch ein elektrisches Magnetfeld ausgebremst. Dies ermöglicht das Training mittels Pulssteuerung und auch insgesamt ist das Training an diesen Geräten angenehmer.

Noch vor einigen Jahren als Fitnessgeräte noch sehr im Trend waren, waren Stepper sehr beliebt und es wurden immer neue Modelle entwickelt. Mittlerweile ist dieser Trend gestoppt und der Stepper wurde durch den als effektiver geltenden Crosstrainer verdrängt. Als Nachteile des Steppers gelten die mögliche Schädigung der Bandscheiben durch die doch recht einseitigen Bewegungsabläufe. Auch im Bereich der Knie können insbesondere bei Vorschädigungen schnell Probleme auftauchen. Als Fitnessgerät für das Ausdauertraining eignet sich der Stepper daher nicht. Zum Muskelaufbau in Oberschenkel und Gesäßbereich eignet sich der Stepper jedoch gut. Wer auch die Fettverbrennung ankurbeln möchte, der sollte das Training mit dem Stepper mit anderen Geräten kombinieren.

Wer dennoch mal neue Fitnessgeräte testen möchte, der sollte einen Stepper wählen, der mit zwei Handläufen und einer sicheren Trittfläche ausgestattet ist. So werden Stabiliät und Trittsicherheit gewährleistet. Des Weiteren sollte der Stepper nur als Aufwärmgerät genutzt werden, für ein Ausdauertraining eignet er sich wegen der Risiken nicht, hier sollte auf andere Fitnessgeräte als den Stepper zurückgegriffen werden.

Quelle: paradisi.com, aktivblog.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017