Excite

Früherkennung von Hautkrebs

Hautkrebs zählt zu den gefährlichsten und häufigsten Krebsarten in Deutschland. Und dennoch scheint es so, als würde ein Großteil der Deutschen sich nicht viel um die Gesundheit ihrer Haut kümmern.

Die Allermeisten gehen mit der Hauptgefahr – der Sonne – viel zu sorglos um und setzen sich ihrer schädlichen Strahlung oft unbekümmert aus.

Nun wollten Dermatologen an einem deutschlandweiten Aktionstag über das Thema informieren und Bewusstsein wecken. Schließlich erkranken jedes Jahr etwa 22.000 Bundesbürger an einem Malignen Melanom, dem schwarzen Hautkrebs. Rund 2.300 Menschen sterben sogar jährlich daran.

Dabei sind, wie die Aktion vom vergangenen Montag mit dem Namen "Hauttag" bewusst machen wollte, die Heilungschancen bei einer Früherkennung besonders hoch. Wartet man aber zu lange seien schnell andere Organe betroffen und die Heilungschancen würden dramatisch sinken.

Wichtig sei neben den Selbstuntersuchungen auch die regelmäßige Kontrolle durch den Hautarzt. Nur er könne letztlich entscheiden, ob es sich bei einem dunklen Fleck, um ein harmloses Muttermal oder einen bösartigen Krebs handele. Der wichtigste Schutz aber: Sonne meiden!

Besonders gefährdete sind Menschen mit heller Haut und vielen Muttermalen, sie sollten dringend die Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch nehmen.

Die Dermatologen hoffen nun, dass sich in Deutschland langsam ein Umdenken im Umgang mit Haut und Sonne einstellt.

Quelle: ZDF Morgenmagazin
Bild: Thomas Claveirole (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017