Excite

Funsport mit Siebenmeilenstiefeln – Die Poweriser!

Im wahrsten Sinne des Wortes um Siebenmeilenstiefel handelt es sich bei den immer beliebter werdenden und wahrlich futuristisch anmutenden Powerisern. Schnallt man sich diese High-Tech-Konstruktionen unter die Füße sind mit ein bisschen Übung große Sprünge und riesige phänomenale Geschwindigkeiten zu erreichen – und all das ohne Motor oder technischen Antrieb.

Dabei sind die Poweriser noch nicht einmal ganz neu. Raumfahrttechniker und Ingenieure entwickelten den Super-Schuh bereits im Jahre 2004 als neues einzigartiges Fun-Sport-Gerät. Schon damals verwendeten sie leichtes Aluminium und glasfaserverstärkten Kunststoff, und einmal umgeschnallt lassen sich bereits nach weniger Übungszeit einzigartige Dinge und Sprünge damit erleben.

Der Hersteller spricht sogar davon, dass schon nach zehn Minuten erste Erfolge mit den Powerisern zu erzielen wären. Allerdings ist wirklich Obacht geboten, den die Siebenmeilenstiefel haben es wirklich in sich. So schaffen geübte Poweriser Sprünge von bis zu 5 Metern und Geschwindigkeiten von 40 Stundenkilometer.

Wer sich da überschätzt, der landet schnell mal mächtig unsanft auf dem Boden der Tatsachen – daher sind eine gut sitzende Schutzkleidung und realistische Selbsteinschätzung unbedingte Voraussetzung. Insgesamt aber lässt sich das Gerät rasch beherrschen, gleichen doch die Bewegungen mit dem Poweriser grundsätzlich den natürlichen Gewohnheiten beim normalen Laufen oder Joggen.

Besonders interessant dürfte die Tatsache sein, dass beim Powerisern 98% Prozent aller Muskeln beansprucht werden – viel mehr als bei anderen Sportarten. Und Dank der enormen Federung soll das Gerät auch schonend für den Rücken sein. Ganz billig ist der Spaß aber nicht, je nach Alter und Gewicht muss man für den neuen Funsport-Hit Poweriser zwischen 200 und 340 Euro auf den Tisch legen.

Quelle/Bild: Powerisers.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017