Excite

Geburtswehen: Wann muss man ins Krankenhaus?

Geburtswehen: Wann sollte man ins Krankenhaus fahren? Diese Frage beschäftigt alle Schwangeren, die sich im letzten Trimester der Schwangerschaft befinden. Eine Generalantwort gibt es auf die Frage nicht. Jede Frau weiß am besten, wann der richtige Zeitpunkt für sie ist. Doch spätestens wenn die Wehen schon alle 3 bis 5 Minuten einsetzen, heißt es: Allerhöchste Eisenbahn!

    Lisa Rosario

Geburtswehen: Die Minuten-Regel

Geburtswehen: Wann sollte man ins Krankenhaus fahren? Es gibt zwei Geburts-Symptome, die ein guter Hinweis dafür sind, die Tasche zu greifen und sich auf ins Krankenhaus. Zum einen, wenn die Fruchtblase geplatzt ist. Dann sollte jede Frau, egal, ob Wehen eingesetzt haben oder nicht, das Krankenhaus aufsuchen.

Zum anderen ist der Abstand zwischen den Wehen ein Hinweis dafür, ob das Krankenhaus aufgesucht werden soll oder nicht. Dieser fängt bei Geburtswehen in der Regel bei zehn Minuten an. Wenn der Abstand dann kürzer wird und sich auf drei bis fünf Minuten reduziert, sollte man unbedingt ins Krankenhaus fahren. Neben dem Abstand ist auch die Dauer der Geburtswehen ein wichtiger Hinweis, ob das Baby bald kommt.

Wenn die Wehen mindestens eine Minute andauern und der Abstand zwischen ihnen 5-10 Minuten einhält, sollte man sich auf den Weg ins Hospital machen. Der Abstand zwischen den Wehen ist auch ein Zeichen, ob es sich um Geburtswehen oder Schwangerschaftswehen handelt.

Schwangerschaftswehen oder auch Senkwehen bereiten den Körper auf die bevorstehende Geburt vor. Sie können schon ab dem zweiten Trimester auftreten. Aber sie kommen nicht regelmäßig und nehmen auch nicht an Intensivität zu. Bei Geburtswehen sieht das anders aus. Sie treten regelmäßig auf und werden von Stunde zu Stunde stärker.

Auf das Bauchgefühl hören!

Geburtswehen: Wann geht es ins Krankenhaus, wenn die Wehen nicht regelmäßig, aber dafür stark ausfallen? Auch in diesem Falle sollte schnellst möglich das Hospital aufgesucht werden, um Mutter und Kind nicht zu gefährden. Generell gilt: Wenn die werdende Mutter das Gefühl hat, dass sie sich lieber in medizinische Hände begeben will, sollte sie das auch unbedingt tun., egal ob Wehen oder nicht!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017