Excite

Wie erkennt man Geschlechtskrankheiten beim Mann?

Es gibt verschiedene Geschlechtskrankheiten beim Mann, auch wenn dieses Thema in den Medien oder in der Partnerschaft sehr selten diskutiert wird. In den meisten Fällen werden die Krankheiten durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Aber auch mangelnde Hygiene können zu dazu führen.

In Europa gibt es einige Arten, die vermehrt auftreten: Syphilis und Gonorrhoe, auch Tripper genannt. Selten findet man die Geschlechtskrankheiten Lymphogranuloma Venereum und Ulcus Molle, da sie mehr in den tropischen Ländern verbreitet sind.

Die Bakterien des Trippers werden vor allem bei ungeschützten Sex übertragen und sie verursachen eine Schleimhautentzündung. Auffallende Symptome sind Schmerzen beim Urinieren sowie ein eitriger Ausfluss aus der Harnröhre. Außerdem ist die Eichel stark angeschwollenen und gerötet. Außerdem ist die Eichel stark angeschwollenen und gerötet. Außerdem ist die Eichel stark angeschwollenen und gerötet.

Syphilis zeigt sich durch harte Knoten im Intimbereich, die sich nach einer Zeit zu Geschwüren öffnen. Darauf folgt das zweite Stadium der Krankheit. Dieses zeichnet sich durch einen Hautausschlag am ganzen Körper aus. Wird nach der zweiten Phase die Infektion nicht behandelt, kommt es zum dritten Stadium, in dem sich Knoten in den Organen bilden. In einigen Fällen kommt es während des Tertiärstadium zu einer Hirnhautentzündung oder einer Vergrößerung der Hauptschlagader.

Auch wenn es vielen Männern unnötig oder unangenehm erscheint, einen Arzt aufzusuchen, sollte das sofort geschehen, wenn irgendwelche Veränderungen im Intimbereich auftreten. Auch bei Schmerzen in der Harnröhre oder Rötungen im Intimbereich ist es unbedingt empfehlenswert, einen Urologen zu kontaktieren. Geschlechtskrankheiten beim Mann übertragen sich eher heimlich, so dass eine verspätete Aktion zu bleibenden Schäden führen kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017