Excite

Glückwünsche zur Hochzeit: Eine Rede sorgt für die persönliche Note

Gerade in den Sommermonaten stehen in der Familie, im Freundes- oder Bekanntenkreis immer mal wieder Hochzeiten an, zu denen man eingeladen ist. Neben der Garderobe gilt es sich dann auch Gedanken darum zu machen, wie man seine Glückwünsche dem Brautpaar übermittelt. Dies geschieht bei Anwesenheit zum einen in mündlicher Form, zum anderen meist durch ein Geschenk mit schriftlicher Grußkarte. Steht man dem Brautpaar sehr nah, ist es nicht unüblich seine Glückwünsche auf der Hochzeit in einer kleinen Rede zu vermitteln.

Besonders Trauzeugen und die Eltern des Brautpaares wenden sich traditionell mit einer kurzen Ansprache an das Brautpaar. Aber auch alle anderen können das Wort ergreifen, wenn sie etwas zu sagen haben. Wer seine Glückwünsche zur Hochzeit in Form einer Rede kundtun will, sollte den richtigen Moment abpassen. Ein guter Zeitpunkt ist etwa zwischen den Gängen des Hochzeitsessen.

Man sollte sich dabei kurz fassen und maximal fünf Minuten reden. Um die Rede aufzulockern und unterhaltsam zu machen, dürfen ruhig ein paar witzige Anmerkungen mit einfliessen. Wer selten vor größerem Publikum spricht, kann die Rede zuvor einige Male üben. Man sollte aber nicht den Fehler machen, die Rede komplett auszuformulieren und sie dann abzulesen, da dies wenig authentisch wirkt.

Inspirationen zu Hochzeitsreden findet man recht zahlreich im Internet und auch im Buchhandel oder in Büchereien gibt es Bücher zum Thema. Solche Anregungen sollte man jedoch nur als Inspirationsquelle verstehen und nicht wortgetreu übernehmen. Schließlich soll die Rede eine persönliche Note haben, so dass man sich vielleicht noch nach der Hochzeit an sie erinnern wird.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017