Excite

Grippeimpfung: Kosten übernimmt oft die Kasse

Eine Grippeimpfung wird immer wichtiger. Schweinegrippe, Vogelgrippe, in den letzten Jahren bedrohten immer mehr Auswucherungen der Influenza die menschliche Gesundheit. Auch wenn der Medienhype bislang die Gefährlichkeit dieser Grippearten für etwas gefährlicher erschienen ließ, als es tatsächlich ist, so sollte sie jeder haben, die Grippeimpfung, die Kosten werden oft von den Kassen getragen.

Über 60-Jährige zahlen nichts

In 2011 kamen viele positive Nebenwirkungen einer Impfung gegen Grippe ans Tageslicht. Neben dem Schutz vor Influenza können werdende Mütter noch einen zweiten Menschen mit einem Pieks schützen. Denn Forscher entdeckten, dass eine Grippeimpfung das Risiko auf eine Frühgeburt deutlich verringert. Außerdem soll der Phoetus über die Placenta der Mutter die Impfstoffe abbekommen und so in der ersten Zeit nach der Geburt, in der Babys besonders anfällig gegen Krankheiten sind, besser geschützt sein.

Dass eine Grippeimpfung mit Kosten verbunden ist, dürfte jedem klar sein. Manche Menschen brauchen für eine Schutzimpfung gegen die Influenza nichts zu bezahlen. Die Ständige Impfkommissionen empfiehlt allerdings nur Menschen über 60 Jahren eine Imfpung, diese bekommen sie dann kostenlos, die Kassen übernehmen die Kosten.

Aber auch als jüngerer Mensch kann man die Kosten einer Grippeimpfung umgehen. Chronisch Kranke bekommen sie ebenso gratis verpasst, wie Beschäftigte im Gesundheitswesen oder mit Menschen mit viel Publikumsverkehr. Diese müssen sich vor der ständigen Gefahr der Ansteckung durch andere Menschen schützen.

Aber eine Grippeimpfung ist kein Allheilmittel. Auch wenn sie den Schutz vor mutierten Grippearten wie der Schweinegrippe deutlich erhöht, so bietet sie keinen hundertprozentigen Schutz gegen den H1N1-Virus. Deshalb sollten für Krankheiten wie die Vogelgrippe eine extra Impfung angefordert werden.

25 Euro kostet eine Grippeimpfung

Wer sich die 25 Euro, die eine Grippeimpfung kosten würde, sparen möchte, der sollte mal auf der Internetseite der BILD-Zeitung vorbeischauen und nach Grippeimpfung suchen. Denn dort sind die 116 von 179 getesteten Krankenkassen aufgeführt, bei denen es eine Grippeimpfung ohne Zusatzkosten gibt. Den Test führt die Website testamo.de im Jahr 2010 durch. Der Dienst wird aber zum Ende des Jahres 2011 abgeschaltet, die Liste ist deswegen dort nicht mehr einzusehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017