Excite

Grippeimpfung - Ja oder Nein?

Über Impfungen wird sehr viel diskutiert und wer zum ersten mal hört, dass er sich "absichtlich" kleine Mengen eines Krankheitserregers spritzen soll, der hält das instinktiv für etwas absurd. Aber dann verstehen die meisten Menschen sehr schnell, dass Impfungen wichtig sind und lassen zum Glück auch ihre Kinder gegen die gefährlichsten Krankheiten impfen.

Eine Grippeimpfung ist etwas anders: Sie ist nicht für jeden Menschen notwendig.

Wer sollte und wer nicht?

Der Impfstoff für eine Grippeimpfung wird jedes Jahr etwas geändert, denn auch die Grippe ändert sich jedes Jahr etwas. Grundsätzlich ähneln sich die Symptome zwar sehr, aber die die Krankheit auslösenden Viren mutieren von Jahr zu Jahr, sodass sich auch die Verteidigungsreihen des Immunsystems anpassen müssen.

Wer sollte sich impfen lassen?

Zunächst einmal sagt man zusammenfassend "Jeder, der einer Risikogruppe angehört". In diesen Risikogruppen sind diejenigen, die durch ihren Kontakt zu vielen Menschen oder vielen Kranken besonders wahrscheinlich infizieren, oder diejenigen, die bei einer Infektion mit einem besonders schwierigen Krankheitsverlauf rechnen müssen.

Menschen, die beispielsweise in einem Krankenhaus arbeiten, sollten sich aus mehreren Gründen impfen lassen: Einerseits um sich selbst zu schützen, weil sie täglich mit vielen, auch (grippe)kranken Menschen in Kontakt kommen. Andererseits um diese Menschen davor zu schützen, dass sie die Infektion weitergeben und somit Patienten unnötig gefährden.

Um gar kein Patient zu werden, sollten sich auch einige andere impfen lassen: Vor allem Säuglinge und ältere Menschen (über 60) sollten geimpft werden, denn bei ihnen bedeutet die Grippe nicht "nur" eine schwere Erkrankung, sondern auch eine eventuell sehr gefährliche. Ohne Grippeimpfung ist das Risiko bei diesen Gruppen sehr viel höher, wegen einer gefährlichen Infektion im Krankenhaus zu landen.

Und wer sollte es lieber lassen?

Die Grippeimpfung ist selten schädlich. Es gibt keine nachgewiesenen ernsthaften Nebenwirkungen im Zusammenhang mit dieser Impfung, außer jemand hat eine Allergie gegen einen der Bestandteile. Eine bekannte Allergie wird vom Hausarzt natürlich beachtet, eine unbekannte ist vermutlich eher schwach ausgeprägt.

Insgesamt senkt die Grippeimpfung das Risiko einer Infektion wesentlich, auch für Menschen, die in keiner Risikogruppe sind.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017