Excite

Internationaler Tag des Baumes 2014

  • schaefer_rudolf / Flickr

Am 25 April ist der Tag des Baums 2014 und er wird auch in Deutschland von einigen Naturfreunden begangen. Dabei sind die Aktionen meist nicht sehr öffentlich oder groß, sondern machen im Kleinen auf die Anliegen der Baumfans aufmerksam.

Bäume haben eigentlich gerade in Deutschland noch ein recht hohes Ansehen und den meisten Menschen ist klar, dass sie in ihrem täglichen Leben sehr viel davon haben, dass zumindest irgendwo Bäume stehen, gepflegt werden und am Ende auch gefällt. Denn immerhin sitzen wir an Tischen aus Holz, schreiben auf Papier und freuen uns ganz nebenbei vor allem, wenn das mal eng wurde, über den Sauerstoff in der Luft.

Jedes Jahr wird sogar der Baum des Jahres gewählt und hat in diesem Jahr sogar seine eigene Rolle am internationalen Tag des Baums, der in vielen Ländern auch als Arbor Day (Arbor als das lateinische Wort für Baum) bekannt ist. Die deutsche Baumkönigin Miriam Symalla brachte Anfang April in den Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft eine Reihe eingetopfter Trauben-Eichen mit. Einen Zweig dieser Eichen sieht man im Bild oben, die junge Baumkönigin würde aber gerne viel mehr davon wachsen sehen und forderter deswegen die Abgeordneten auf, ihren Setzling zu pflanzen.

An anderen publikumswirksamen Aktionen zum Tag des Baums mangelt es leider, aber man kann sich ja auch persönlich einsetzen: Wer einen Garten hat, könnte über eine neue Bepflanzung nachdenken und wer keinen hat oder nur einen kleinen, kann dieses Anliegen ja etwas weiter ausbreiten und vielleicht in seiner Stadt oder Gemeinde mal nachfragen, ob es eigentlich Pläne zur Neupflanzung von Bäumen gibt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017