Excite

7 deutsche Jungennamen, die langsam verschwinden werden

  • Shutterstock

Vom Aussterben bedrohte Vornamen

Nicht nur Tiere sind vom Aussterben bedroht, wenn sie sich nicht mehr fortpflanzen können, auch einige Namen verschwinden so langsam aus den Geburtsurkunden. Natürlich entwickelt sich die Zeit weiter, man wird internationaler und hat viel mehr Einflüsse und Ideen, wie man sein Kind wohl nennen könnte. Und es ist sicher keine Überraschung, wenn man verrät, dass es sich um traditionelle deutsche Vornamen handelt, die fast gar nicht mehr auftauchen. Wir schauen hier mal die Namen für Jungen und müssen feststellen, dass wir selber kaum Menschen mit diesen Vornamen, die wir hier vorstellen werden, kennen.

Studie

Wissenschaftler von Ancestry.de, Experte für Online-Familienforschung, haben sich mit 78 Millionen Geburtsurkunden aus den Jahren 1550 bis 1945 mit dem Schwerpunkt 1880 bis 1910 beschäftigt und diese mit den aktuellen Namensranglisten verglichen. Und dabei ist ihnen aufgefallen, dass einige Namen kaum noch oder gar nicht mehr gibt. Nehmen wir etwa den Namen Wilhelm. Aufgrund der zwei deutschen Kaiser gehörte er Ende des 19. Jahrhunderts und danach zu den beliebtesten Namen. Aber man kann sich ja kaum vorstellen, dass dieser süße Fratz auf dem Bild so heißt. Darunter stellt man sich eher seinen Großvater oder einen älteren Onkel vor.

Eher aktuelle Namen bevorzugt

Ein Managing Director von Ancestry erklärt, woran das liegt. Heutzutage würden sich Eltern eher an Namen von Schauspielern, Filmen, Musikern oder beliebten Sportlern orientieren. Und diese kommen oft aus dem Ausland und die Kinder haben oft ungewöhnliche Namen. Hans oder Ernst, Namen die vor 100 Jahren und danach noch beliebt waren, gibt es dagegen kaum noch. Natürlich werden sie hier und da noch vergeben, aber es wird immer seltener. Dieses Baby guckt zwar sehr ernst, wird aber wohl anders heißen.

Weitere Namen, die es kaum noch gibt

Die Liste von Namen, die kaum noch vergeben werden, ist lang. Kinder werden immer seltener Walter genannt, das gleiche gilt für Erich. Bei letzterem denkt man vielleicht sogar an den Diktator der ehemaligen DDR, Erich Honecker. Und so möchte man sein Kind ja nicht nennen, um Assoziationen zu vermeiden. Dieses Baby hat auch sicher einen viel schöneren Namen.

In der Rangliste nach unten gepurzelt

Die Namen Rudolf und Eugen waren um 1900 noch unten Top 50 der beliebtesten Namen zu finden. Heutzutage haben sie kaum noch Relevanz. Auch wenn alte, deutsche Namen wie Paul oder Karl in den letzten Jahren ein Revival erlebten und zu den beliebtesten gehörten, verschwinden die meisten jedoch. Und selbst kleine Kinder würden eher so befremdlich gucken, wie dieser Kleine hier, wenn sie mitkriegen, dass sie so heißen sollen.

Herbie kann auch nichts mehr retten

Der Name Bernhard erleidert wohl das gleiche Schicksal, genauso wie Herbert. Daran kann wohl auch der allseits beliebte Herr Grönemeyer nichts mehr ändern, auch wenn dieses Kind seine Musik vielleicht irgendwann mal gerne hört.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021