Excite

Kartoffeln sind keine Dickmacher - Die größten Ernährungs-Irrtumer

Gesunde Ernährung, Biofood, regelmäßige Mahlzeiten, ausgewogene Ernährung, seit einiger Zeit steht das Thema Ernährung bei den Deutschen ganz oben auf der Agenda. Nach und nach sind aber Ernährungs-Irrtümer aufgetaucht, die bis heute nicht korrigiert wurden. Die Frauenzeitschrift Brigitte zählt sie nun alle auf.

Kartoffeln werden z.B. als Dickmacher verschrien. Als Beilage bringen die Erdäpfel aber gerade mal 105 Kalorien auf den Teller, weniger als Reis (162 Kalorien) und Nudeln (200 Kalorien). Ein weiterer Irrtum sei, dass Salz den Blutdruck erhöhe. Das sei so nicht richtig, weil die Menge des Salzes, die ein Mensch zu sich nimmt, zu gering sei, so brigitte.de. Außerdem könne man Vitaminpräparate durchaus überdosieren. Auch bei diesen so gesunden Mitteln gilt der Satz des Paracelsus: Die Dosis macht das Gift. Und Spinat ist nicht so ein großer Eisenlieferant wie angenommen. Trockener Spinat schon, aber nicht frischer, mit Wasser durchtränkter Spinat.

Spät essen macht dick, heißt es. Auch das stimmt nicht. Es kommt nur auf die Gesamtzahl der Kalorien an, ob jemand zunimmt oder nicht. Die Zeiten für die Mahlzeiten spielen keine Rolle. Und auch dass frisches Brot zu Bauchschmerzen führe, sei falsch. Mütter hätten damit wohl früher ihre Kinder dazu bewegen wollen, erst das ältere, härtere Brot aufzuessen. Dass Rohkost am gesündesten sei, stimme auch nicht ganz. Das beste sei ein Mix aus gekochtem und rohem Essen.

Wer viele Eier isst, hat einen hohen Cholesterinspiegel. Diesen Spruch hat sicher jeder schon mal gehört. Studien bewiesen aber inzwischen, dass der Körper in der Lage ist, sich an die Ernährung anzupassen und den Cholesterinspiegel konstant zu halten. Die Farbe der Eierschale ist übrigens egal. Es hieß, dass braune Eier gesünder seien und aus Bio-Anbau stammen. Das stimme nicht immer. Es käme auf die Farbe des Ei legenden Huhns an. Und auch, dass Ananas ein natürlicher Fettverbrenner sei, stimmt nicht. Zehn Ernährungs-Irrtümer, die sich laut brigitte.de in den Köpfen festgesetzt haben.

Bild: brigitte.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017