Excite

Lanvin - Puppen für den guten Zweck

Niedliches Spielzeug für den guten Zweck - die Lanvin Puppen sollen die Aids-Hilfe in Afrika unterstützen. Wie auch einige andere große Labels, wird mit Lanvin Petite im nächsten Monat eine eigene Linie mit Kindermode des Pariser Labels starten. Wer schon die Kleinsten in große Designers-Entwürfe hüllen möchte, wird wohl tief in die Tasche greifen müssen. Um mit all dem Geld aber auch etwas Gutes zu bezwecken, gibt es jetzt vier limitierte Plüsch-Puppen.

Wie man auf der Seite von Dessine L Espoir erfährt, ist es nicht die erste Kollaboration von Lanvin mit dem Projekt Designing Hope. Diesmal gibt es vier exklusive Puppen, welche von HIV-positiven Frauen in Swaziland von Hand gefertigt worden sind. Chef-Designer Alber Elbaz hat die Puppen in Auftrag gegeben und die Outfits der neuen Lanvin Petite Kollektion nachempfunden. Jede der Puppen hat handgestickte Details und trägt ein aufwendig gestaltetes Outfit.

Mit dem Verkaufserlös soll das Designing Hope Projekt weiter unterstützt werden, welches HIV-infizierten Frauen in Swaziland hilft, ein eigenes Einkommen zu erhalten und damit die Lebensbedingungen für sich und ihre Familien zu verbessern. Ähnlich wie auch schon Vivienne Westwood hat Lanvin mit dem Projekt Fashion Designs Hope einige Arbeitsplätze in Afrika geschaffen: Bei den Projekten wurden HIV-Positive als Arbeitskräfte angeheuert und haben die Designs realisiert.

Die neuen Lanvin Puppen wird es für jeweils 250 Euro zu kaufen geben und sie sind sicherlich nicht nur für Kinder ein nettes Spielzeug, sondern auch für mode-verrückte Mütter ein beliebtes Sammlerobjekt. Ab November wird es die limitierten Lanvin Puppen in allen Boutiquen zu kaufen geben, in denen die neue Lanvin Petite Kindermode angeboten wird.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017