Excite

Hilfe bei Legasthenie

Viele Kinder leiden heutzutage unter einer Schwäche, wenn es um das Lesen und das Schreiben von Wörtern geht. Diese sogenannte Legasthenie kann zu deutlichen Problemen im Schul- Alltag des Kindes sowie in der möglichen weiteren beruflichen Entwicklung führen. Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können, wenn Ihr Kind betroffen ist.

Normale Entwicklung oder schon eine Störung?

Viele Eltern machen sich große Sorgen über eine mögliche Fehlentwicklung des eigenen Kindes. Doch wichtig ist zunächst zu schauen, ob dies nicht ein ganz normales Verhalten ist, bevor Sie darauf schließen, dass es sich hierbei um eine Störung handelt.

Die typischen Symptome bei einer Lese- und Rechtschreibstörung, oder auch Legasthenie genannt sind: Probleme beim Aufsagen des Alphabets; Auslassen, Verdrehen oder Hinzufügen von Wörtern oder Wortteilen. Darüber hinaus kommt es allgemein zu einer deutlich reduzierten Lesegeschwindigkeit. Häufig kommt es zu einem Ersetzen von Buchstaben, Wörtern oder Silben.

Beim Vorlesen kommt es oft zu Startschwierigkeiten oder längerem Zögern sowie dem Verlieren der Zeilen im Text. Auch das Vertauschen von Wörtern im Satz oder von Buchstaben in den einzelnen Wörtern ist ein typisches Symptom. Ebenso kommt es oft bei Doppellauten zu Schwierigkeiten.

Auch beim Leseverständnis kommt es zu deutlichen Defiziten: So kann es zu einer Unfähigkeit kommen, das bereits Gelesene wiedergeben. Auch Zusammenanhänge aus dem gelesen Text können nur schwer erschlossen werden. Rechtschreibfehler treten ebenso oft auf. Diese ganzen Symptome treten jedoch auch bei normal entwickelten Kindern auf, verschwinden jedoch recht schnell wieder. Sollte Ihr Kind weiterhin viele dieser Anzeichen aufweisen, dann kann es sich dabei um eine Legastehenie handeln, die behandelt werden sollte.

Suchen Sie sich Hilfe

Generell gillt: Je früher Sie bei Ihrem Kind bei einer bestehenden Legasthenie handeln, desto höher die Chance auf Veränderung. Sprechen Sie offen mit dem betreuenden Lehrer über mögliche zusätzliche Hilfsangebote, wie zum Beispiel der zusätzlichen, individuellen Förderung. Aber auch psychologische Unterstützung kann in diesem Fall hilfreich sein. Wichtig ist jedoch immer, neben den Schwächen auch den Fokus auf die Stärken des Kindes zu legen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017