Excite

Leiden Sie vielleicht an Eisenmangel? Das sind die Symptome

Eisenmangel zu erkennen ist nicht immer einfach, es kann zu vielfältigen Symptomen kommen. Zudem handelt es sich um eine Kettenreaktion, das bedeutet der Eisenmangel führt zu Symptome wie Sauerstoffmangel im Blut, aber dieser Mangel hat weitere Konsequenzen.

Allgemein wird leichter von schwerem Eisenmangel unterschieden. Bei leichter Symptomatik kommt es zu einem verminderten Sauerstoffgehalt im Blut, dies wird Ihr Arzt ineiner Blutuntersuchung feststellen können.

Bemerken können Sie diesen Mangel an folgenden Anzeichen: Ihre Füße und Hände sind besonders kalt? Das liegt womöglich an der verminderten Sauerstoffversorgung und der dadurch gestörten Durchblutung. Sie sind in letzter Zeit besonders schnell erschöpft? Auch das liegt vielleicht an der unzureichenden Sauerstoffversorgung der Muskulatur, hierdurch wird die Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Ihnen wird nachgesagt, Sie seien in letzterZeit etwas unkonzentriert und unruhig? Auch das Gehirn benötigt eine ausreichende Sauerstoffversorgung, bei Eisenmangel kann es daher nicht mehr volle Leistungsfähigkeit zeigen.

Schwerer Eisenmangel äußert sich in weiteren Symptomen. Haben Sie blasse Haut und auffällig helle Schleimhäute? Dies könnte ein Hinweis sein. Auch Herzrasen ist ein bekanntes Anzeichen, denn der Körper versucht die unzureichende Sauerstoffzufuhr zu erhöhen. Optisch sind Merkmale wie brüchige Nägel mit Längsrillen oder Haarausfall ein weiteres Indiz, das eine Abklärung erforderlich macht. Durch die mangelnde Durchblutung der Kopfhaut sterben Haarzellen ab.

Wenn Sie einige der beschriebenen Symptome an sich bemerken, wenden sie sich an Ihren Hausarzt und bitten Sie ihn um eine Blutuntersuchung. Es handet sich um eine reversible Erkrankung, das heißt, sie können etwas dagegen unternehmen. Ihr Arzt kann den möglichen Mangel in der Regel problemlos medikamentös beheben.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017