Excite

Das können Sie gegen einen Magen Darm Virus tun

Anders als andere Erkrankungen machen sich die Symptome eines Magen Darm Virus von einer Sekunde zur nächsten bemerkbar. Eben noch im fit im Supermarkt, schon liegen Sie flach im Bett und können sich kaum bewegen.

Wo haben Sie sich angesteckt? Meist sind Übertragungsherde dort, wo sich viele Menschen auf einem Fleck befinden. Betroffen sind also neben Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser und Seniorenheime vor allem öffentliche Verkehrsmittel und Bahnhöfe. Die häufigsten Erreger einer Magen Darm Grippe sind Bakterien oder Viren, nur in sehr seltenen Fällen können Pilze eine Infektion hervorrufen. So schnell die Grippe kommt, so schnell geht sie häufig auch wieder. Nach einigen Tagen sind die meisten Betroffenen wieder bei Gesundheitund spüren keine Nachwirkungen.

Anders ist das bei kleinen Kindern oder älteren Menschen. Diese laufen Gefahr, dass ihr Körper aufgrund des Flüssigkeitsverlustes austrocknet. Hier ist mitunter eine ärztliche Versorgung notwendig, da Flüssigkeit zugeführt werden sollte.

Welche Maßnahmen können Sie präventiv ergreifen, um sich vor einer Magen Darm Grippe zu schützen? Sie sollten auf absolute Hygiene achten. Waschen Sie sich regelmäßig die Hände oder desinfiszieren Sie diese. Wenn ein Familienmitglied erkrankt ist, sollten Sie die Leib-und Bettwäsche bei 60 Grad waschen und Körperkontakt meiden, da eine Tröpfchenübertragung möglich ist.

Ein kleiner Tipp zur Behandlung, falls Sie Medikamente gegen den Durchfall oder die Übelkeit nehmen möchten, sollten Sie dies erst 12 Stunden nach Ausbruch der Erkrankung tun. Die Medikamente verhindern möglicherweise das Ausscheiden des Erregers und so kann es dazu kommen, dass Sie die Erkrankung durch die Einnahme unnötig in die Länge ziehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017