Excite

Magenschmerzen und die zahlreichen Ursachen für diese Qual

Unangenehme Magenschmerzen können verschiedene Ursachen haben. Nicht immer verträgt der Magen verschiedene Produkte und deren Inhaltsstoffe. Doch oft ist es auch der alltägliche Stress, der Bauchweh verursacht. Viele Frauen leiden regelmäßig unter quälenden Bauchschmerzen. Der Auslöser dieser Schmerzen liegt nicht selten in den Psyche. Zu viel Stress verursacht häufig Sodbrennen und ein unangenehmes Gefühl im Bauch. Während der monatlichen Periode können die Magenschmerzen unerträglich werden.

Viele Frauen leiden jeden Monat unter diesen Schmerzen. Diese Magenschmerzen und ihre Ursachen liegen häufig in der körpereigenen Reinigung der Gebärmutter. Jede Frau erlebt diesen Vorgang unterschiedlich intensiv. Bei vielen erfolgt diese Reinigung leider schmerzhaft. Sollte dies der Fall sein, helfen Gymnastik und Entspannung. Auch Tee und bestimmte Medikamente lindern den Schmerz. Viel Schlaf trägt in dieser Zeit zur Entspannung bei. Wen dieses Problem regelmäßig und sehr stark plagt, der sollte einen Arzt aufsuchen. Schließlich gibt es medizinische Therapien gehen die Menstruationsbeschwerden.

Auch Frauen, die nicht nur während der Periode regelmäßig über sehr starke Schmerzen plagen, sollten einen Arzt aufsuchen. Oftmals haben die Magenschmerzen ihre Ursache in der Belastung des Magens. Diese kann durch körperliche und seelische Überlastung, oder durch falsche Ernährung entstehen. Auch Infektionen lösen manchmal starke Beschwerden in der Magengegend aus.

Eine Gastritis, die Magenschleimhautentzündung, wird durch eine Vergiftung der Schleimhaut verursacht und äußert sich in starkem Sodbrennen, bis hin zu Magenkrämpfen im Unterbauch. Wer appetitlos ist und bei hektischen Bewegungen ein Ziehen im unteren Bauch verspürt, der könnte an einer Blinddarmentzündung leiden. Sicherlich sind Magenschmerzen eine unangenehme Sache. Klagt man nach ausgiebiger Bettruhe immer noch über Bauchweh, so sollte man einen Arzt aufsuchen.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017