Excite

Magneten – Hilfe gegen Migräne

Im Kampf gegen eine der Volkskrankheiten Nummer eins – Migräne– scheinen sich ganz neue Möglichkeiten zu ergeben. Eine Forschergruppe der Staatsuniversität von Ohio entwickelte ein Magnetstimulationsgerät, mit dessen Hilfe eine beginnende Migräne erfolgreich gestoppt werden könnte.

Der Leiter des Projekts Yousef Mohammad entwickelte das tragbare Magnetstimulationsgerät, das Magnetimpulse entsendet. Patienten sollen dieses bei einer sich anbahnenden Migräne-Attacke gegen ihren Kopf halten.

In einer ersten Studie wurde das Gerät, das innerhalb einer kleinen Spule durch elektrischen Strom ein Magnetfeld erzeugt, an 164 Patienten getestet. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen! Ganze 39% der Probanden gaben an, zwei Stunden nach der angewandten Behandlung keine Migräne bekommen zu haben.

Im Gegensatz zu medikamentösen Behandlungen, so gibt Mohammad an, sei die neue Magnet-Methode komplett frei von Nebenwirkungen. Getestet wurde das neue Gerät aber bislang nur an jenen Probanden, bei denen sich im Vorfeld einer Migräne-Attacke bestimmte Vorsignale wie Schwindel und Sternchen-Sehen ankündigen.

Der Forscher aber will seine Methode weiter verbessern und demnächst alle Migräne-Patienten behandeln können. Der weit größere Teil – beinahe – 85% der Migräneleidenden verspüren die genannten Vorsignale nicht. Allemal aber könnte mit der neuen Magnet-Therapie eine wirksame Hilfe gegen Migräne gefunden worden sein.

Quelle: Wissenschaft.de
Bild: Miguel Arturo González Márquez (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017