Excite

Mobbing in der Schule, ein ernst zu nehmendes Thema

Streitereien im Schulhof oder im Klassenzimmer gab es sicher schon immer. Was aber in der heutigen Zeit zu beobachten ist, übersteigt bei weitem die kindlichen Auseinandersetzungen früherer Zeiten. Der Begriff Mobbing in der Schule ist ein ernstes Problem, dem sich immer mehr Kinder und Jugendliche ausgesetzt sehen. Eltern und Lehrer sollten dies sehr ernst nehmen.

Genau hinhören und Hilfe anbieten

Wenn Ihr Kind sich plötzlich verändert, still wird und sich zurückzieht oder aber plötzlich agressiv wird, ist dies ein Zeichen, dass etwas nicht stimmt. Fällt ein guter Schüler in seinen Leistungen ab oder will plötzlich nicht mehr zur Schule gehen, hat am Morgen Bauchschmerzen oder Übelkeit, suchen Sie unbedingt das Gespräch. Versuchen Sie herauszufinden, was Ihr Kind bedrückt.

Wenn sich ein Kind oder Jugendlicher gemobbt fühlt, ist auf alle Fälle ein Termin mit dem Klassenlehrer, dem Vertrauenslehrer oder dem Rektor zu vereinbaren. Lassen Sie sich genau schildern, in welcher Weise das Kind belästigt wird. Vermitteln Sie das Gefühl, dass es nicht alleine dasteht und es Erwachsene gibt, die ihm aus dieser Situation heraushelfen werden.

Mobbing in der Schule ist ein durchaus ernst zu nehmendes Problem. Die ganze Lebensfreude eines Kindes hängt damit zusammen. Es ist erschreckend, wie eine solche Situation aus dem Ruder laufen kann. Berichte in der Presse, die von Selbstmordversuchen oder gar Selbsttötungen berichten, sollten aufrütteln und zum Handeln zwingen.

Durch das Internet und seine Möglichkeiten haben sich ganz neue Dimensionen eröffnet, einen Menschen gezielt fertig zu machen. Wenn keine Gespräche unter den Beteiligten helfen, scheuen Sie sich nicht, die Polizei einzuschalten.

Mobbing, auch unter Schülern, ist kein dummer Streich. Das Leben und die Gesundheit eines jungen Menschen können von der richtigen Hilfe abhängen.

Mobbing in der Schule entwickelt sich schleichend, es beginnt mit Händeleien und Demütigungen und steigert sich durch Drohungen und Gewaltanwendungen. Der daraus entstehende Psychoterror eskaliert dann zusehends. Es gibt eine Studie die besagt, dass 26 % der Unfälle, in die Schulkinder verwickelt sind, auf Gewalt zurückzuführen seien. Dem muss durch geeignete Maßnahmen dringend Einhalt geboten werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017