Excite

Mutter überträgt Krebs auf Kind

Wie Spiegel Online berichtet, gibt es den ersten Beweis dafür, dass schwangere Frauen, die an Krebs erkrankt sind, die Erkrankung auch an ihr Kind weitergeben können. Wissenschaftler wussten bereits, dass die Möglichkeit zur Ansteckung mit Krebs besteht und man vermutete auch, dass eine Übertragung im Mutterleib wahrscheinlich ist.

Shuki Mizutanie und Takeshi Isoda, zwei Wissenschaftler der Tokyo Medical and Dental University konnten durch eine Genanalyse erstmals den Beweis für eine solche Übertragung von Krebszellen erbringen. Dazu verglichen sie die Tumorzellen eines elf Monate alten Mädchens mit den Zellen der Mutter, bei der kurz nach der Geburt Leukämie diagnostiziert worden war.

Die Forscher fanden heraus, dass die Zellen nur DNA der Mutter und keine DNA des Vaters aufwiesen. Vielmehr waren die Tumorzellen des Kindes mit den Tumorzellen der Mutter identisch. Eine solche Ansteckung des Kindes über die Plazenta sei äußerst selten, da die Plazenta in Zusammenarbeit mit dem Immunsystem eine Ansteckung verhindern soll.

Aufgrund fehlender so genannter HLA-Allele markierte das Immunsystem des Kindes die Krebszellen der Mutter auch nicht als fremd, so dass diese ungehindert eindringen konnten. Die Forscher schließen aus dieser Beobachtung, dass die Löschung der HLA-Allele eine der Strategien von Krebszellen darstellt, um von einem Körper in einen anderen zu gelangen.

Bild: Karin Dalziel (Flickr), YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017