Excite

News: Im Berliner Hauptbahnhof gibt’s jetzt Design-Geschenke aus dem Automaten

In Berlin gibt es seit kurzem Design-Geschenke aus dem Automaten. Am 17.Februar wurde im Berliner Hauptbahnhof der erste Berlinomat enthüllt, am Flughafen Tegel und in den Galeries Lafayette werden weitere folgen.

Gefüllt ist der Geschenkautomat mit stylischen Produkten der Designer-Plattform Berlinomat. Mit dieser Plattform fördern Berlinomat-Gründer Jörg Wichmann und seine Frau Teresa seit sieben Jahren Nachwuchsdesigner aus der Hauptstadt. Über 180 jungen Berliner Designern haben sie schon bei ihrer Labelgründung und ihrer Etablierung am Markt unterstützt. Außerdem arbeitet Berlinomat seit 2006 mit allen Berliner Modeschulen zusammen. In Kürze wird ein Gewinner-Produkt aus einem Wettbewerb innerhalb der Schulen in den Geschenkautomaten zu finden sein.

Außerdem gehören zu den Geschenken aus dem Automaten Wärmekissen von 'Kazik', Schals von 'Hüftgold' oder Holzartikel aus Hauptstadt-Bäumen. Wer also schnell noch ein Mitbringsel braucht, findet im leuchtend orangen Berlinomat rund um die Uhr Design-Geschenke. Bezahlt werden können die Geschenke to go mit allen gängigen Karten und Bargeld. Dabei muss man keine Angst haben, mit einem Sack voller Münzen nach Hause zu gehen, denn der Automat spuckt sogar Scheine aus.

Mit den ersten drei Geschenkautomaten soll jetzt erstmal für ein halbes Jahr getestet werden, ob die Kunden die Idee des Geschenks aus dem Automaten auch annehmen. Wenn das der Fall ist, dann sollen weitere Automaten in Berlin und in anderen deutschen Städten folgen. Auf lange Sicht gibt es Berliner Design-Geschenke aus dem Automaten vielleicht sogar weltweit. 'Wir könnten uns natürlich auch vorstellen irgendwann Automaten in Tokio oder London aufzustellen, die dann News aus Berlin auf den Flatscreens teasern', so Jörg Wichmann über die Zukunft des Berlinomat.

Quelle: elle.de, fantastic.welt.de
Bild: meinberlin.de, Ariane Zervos (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020