Excite

Obamas Töchter als Spielzeug-Puppen

Die Obamania hat längst die ganze Welt erfasst und auch Obamas Frau Michelle und die beiden Töchter Malia und Sasha begeistern Millionen von Menschen - so weit, dass es mittlerweile Puppen der Obama Töchter gibt. Richtig, ein amerikanischer Spielzeughersteller hat nun sogar Spielzeug-Puppen der Obama-Töchter auf den Markt gebracht.

Die beiden Stoffpuppen tragen die Namen "Sweet Sasha" und "Marvelous Malia". Das, so der Hersteller Ty Inc., sei aber reiner Zufall. Anscheinend will man sich wohl für den Fall der Fälle vor irgendwelchen Rechtsfragen schützen. Auf Anfrage der Süddeutschen Zeitung erklärte eine Sprecherin des Herstellers, dass die Namensgebung "reiner Zufall" sei. Man habe die Namen nicht nach den Obama-Töchtern gewählt.

Dies aber kann wohl kaum mehr als ein rein juristisches Statement sein, schließlich führt das Unternehmen noch andere Puppen im Sortiment, die sich mit den Namen berühmter Persönlichkeiten schmücken – so "Bubbly Britney", "Lucky Lindsay" oder "Precious Paris". Kein Wunder aber, dass sich Ty Inc. die Töchter des neuen Präsidenten Obama ausgesucht haben.

Schließlich stehen Malia und Sasha derzeit mindestens genauso wie ihr berühmter Vater im Mittelpunkt des Interesses. Bei ihren ersten Schultagen an der neuen Schule in Washington wurden sie von der Presse regelrecht belagert – ein normaler Schultag war kaum möglich. Barack und Michelle Obama wird dies natürlich kaum gefallen haben. Ein Preis aber, den man als Präsident der USA wohl bezahlen muss. Und die Obama-Töchter-Puppen wird er auch nicht verhindern können...

Quelle: Fem.com
Bild: Ty.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017