Excite

Ostereier bemalen: Die schönsten Motive

Ostereier zu bemalen gehört in Deutschland ganz selbstverständlich zu Ostern dazu und auch, wenn es bunte Eier zu kaufen gibt, sind sich die meisten doch einig, dass selbst bemalte Eier einfach schöner sind. Trotzdem stockt so manch einer mit dem Pinsel in der Hand, weil die Kreativität ihn zu verlassen droht. Hier deswegen gleich ein paar Anregungen zum Ostereier bemalen: Die schönsten Motive finden sich dann schnell.

    saeru / Flickr

Lauter Färbeideen

Beim Ostereier bemalen sind die schönsten Motive natürlich auch davon abhängig, was derjenige am liebsten mag, der sie gerade bemalen möchte. Einige möchten es gerne bunt und knallig, andere lieber natürlich und etwas ruhiger.

Lebensmittelfarbe oder natürliche Farben?

Das kann man schon bei der Farb- und Eierwahl beeinflussen: Es gibt natürliche Farben zu kaufen oder man sammelt selbst über längere Zeit Zwiebelschalen und Co. Die Farben, die man hierbei bekommt, sind meist etwas gedämpfter, während gekaufte Farben oder Lebensmittelfarbe ordentlich knallige Töne produziert. Natürlich strahlen auch weiße Eier gefärbt heller, als braune.

FOTOS: Ostereier bemalen - die schönsten Motive

Motivideen

Die Motive kann man dann auch zum Beispiel natürlich gestalten: Ein Trick dafür ist, vor dem Färben feine Gräser zu sammeln. Bindet man diese beim Färben ans Ei, zeigt sich später ganz fein ihre Kontur heller auf der Schale. Natürlich kann man auch andere Dinge auf das Ei kleben oder binden, bevor man es färbt, und so unterschiedliche Effekte erzielen.

Eine schöne Idee lässt sich mit Wachs umsetzen: Wer kaltfärbende Farben hat, kann die Eier vor dem Färbebad mit Wachs verzieren. Ganz grob geht das mit einem Schaschlickspieß, wer filigrane Muster anstrebt sollte sich ein spezielles Gerät anschaffen. So kann man zum Beispiel auch Initialien auf die Eier bringen und sie als Platzkarten verwenden.

Poppiger wird es, wenn man die Eier einfach nacheinander in unterschiedliche Farben taucht. Wenn man dabei bei der hellsten Farbe anfängt und die Eier in den späteren Töpfen nicht ganz versenkt, erzielt man Streifenmuster.

FOTOS: Osterdeko basteln mit Kindern - die schönsten Ideen

Die Farbe später bearbeiten

Man kann die meisten Farben aber auch nach dem Färben noch beeinflussen: Entweder mit dem "Zauberstift" der speziellen Packungen beiliegt, oder einfach einem billigen Tintenkiller. Die Farben werden dadurch gelöscht oder verändert.

Wer Eier nicht einfach nur färben und verzieren, sondern wirklich anmalen will, sollte sie vorher ausblasen, damit die Mühe auch wirklich etwas Wert war und beim Ostereier bemalen die schönsten Motive nicht durch ein Frühstück verloren gehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017