Excite

Papst Franziskus: Kirche muss neue denken lernen

Ist der aktuelle Papst ein moderner Papst? Auch als Nichtkatholik bekommt man ihn öfter zu sehen, denn Franziskus zeigt sich seinen Gläubigen und möchte sich als Seelsorger um die Kirche bemühen. Er öffnet die Gedanken der Kurie, also der Verwaltung der katholischen Kirche, für neue Gedankengänge - wenn auch nicht unbedingt für neue Gedanken.

Papst als Mittler

Obwohl er an oberster Stelle der katholischen Hierarchie steht, vermittelt Franziskus das Gefühl, ganz nah an seinen "Schäfchen" bleiben zu wollen. Und so bezeichnet er die Kirche auch nicht als Vater, als Schäfer oder einfach als Leiter der Gläubigen, sondern gibt ihr den Anspruch, sich als liebende Mutter gegenüber ihren Kindern zu verhalten: Auch dann, wenn sie mal Fehler machen oder hinfallen, muss die Kirche sie besorgt aber liebevoll wieder aufrichten. Das ist keine neue oder revolutionäre Botschaft, das Prinzip der "Nächstenliebe" ist genaugenommen seit ungefähr 2000 Jahren offiziell Kernbestandteil der katholischen Theologie. Trotzdem scheint Franziskus dieser Idee noch mal Aufschwung verleihen zu wollen und erinnert ins einer Art daran, die Diskussionen wieder aufzugreifen.

Während zu Beginn seiner Amtszeit viele noch vermutet hatten, er würde sofort und schnell für Änderungen sorgen, zeigt sich der Papst besonnen und dabei dennoch sehr effektiv: Statt nur kleine Personaländerungen vorzunehmen, werden viele Stellen wirklich komplett neu besetzt. Für den Rest aber gilt: Lieber neu denken lernen, als sich einfach nur radikal umwerfen. Deswegen tritt der neue Papst wohl auch nicht offen auf im Bezug auf radikale Themen wie Abtreibung, Zölibat oder Homosexualität, sondern gemahnt nur, die Diskussion auch in diesen Bereichen nicht zu Stein werden zu lassen, nur weil die ablehndende Haltung diesen Themen gegüber schon so lange gepflegt wird.

Neue katholische Kirche?

Der Papst regte auch an, dass die Kirche sich wieder kreativ auf die Gläubigen oder noch nicht Gläubigen zu bewegen müsse - dabei ist nicht einfach gefragt, möglichst viele "neue" Dinge zu tun, sondern sich wieder inspiriert zu fühlen - vom Heiligen Geist oder vielleicht einfach vom neuen Schwung, der langsam in die alte Kirche kommt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017